KGS Moordeich schneidet bei Fremdsprachenwettbewerb gut ab

Schüler messen sich in Englisch

+
Talea Schnelle, Lara Bolte, Dominik Maier und Lara Eusterhues (v.l.) waren auf Landesebene beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen erfolgreich.

Moordeich - Von Anne Schmidtke. Auf Englisch Texte vorlesen, Geschichten verfassen und sich mit anderen unterhalten, ist für Lara Bolte, Lara Eusterhues, Dominik Maier und Talea Schnelle aus dem neunten Jahrgang der Lise-Meitner-Schule kein Problem. Die vier Gymnasiasten belegten beim Bundeswettbewerb Fremdsprache auf Landesebene jeweils einen dritten Platz. Bei der Siegerehrung in Stadthagen bei Hannover erhielten die Jugendlichen jetzt Siegerurkunden, kleine Präsente und Preisgelder. „Wir haben aus Begeisterung an der Sprache an dem Wettbewerb teilgenommen“, sagt Lara Bolte. Sie und ihre Mitstreiter mussten jeweils einen vorgegebenen Text auf einen Datenträger sprechen. Zudem mussten sie eine mündliche, fiktive Bewerbung für eine Schule in Neuseeland anfertigen und einen fünfstündigen schriftlichen Test, der verschiedene Aufgaben beinhaltete, absolvieren. „Bereits im vierten Jahr in Folge hat die KGS gut abgeschnitten“, berichtete Christian Marohn, Fachbereichsleiter der Fremdsprachen. Er sei hochzufrieden mit den Leistungen der Preisträger.

Insgesamt beteiligten sich zehn Jugendliche der Schule an dem Contest. Vier davon verpassten eine Platzierung knapp.

Mehr zum Thema:

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich vom Klimaschutz ab

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

New Model Army im Aladin

New Model Army im Aladin

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare