Mehr Platz für Herz-Kreislauf-Training

FTSV Jahn Brinkum weiht seinen neuen Cardiobereich im „boVital“ ein

+
Andreas Pieper und Ulrike Weber aus dem hauptamtlichen Trainerteam des „boVital Fitness & Reha“ präsentieren die Erweiterungsfläche des Studios. Der neue Raum wurde mit modernen Cardiogeräten ausgestattet.

Brinkum - Mit einem gesunden Frühstück, Kaffee, Kuchen und Würstchen vom Grill hat der FTSV Jahn Brinkum am Wochenende die jüngst fertiggestellte Erweiterungsfläche seines „boVital Fitness & Reha“, dem vereinseigenen Fitnessstudio an der Langenstraße 52, eingeweiht.

In dem 75 Quadratmeter großen Anbau steht den Mitgliedern nun ein komplett neuer und innovativer Cardiobereich zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Gesundheit zur Verfügung.

Mehr Tageslicht und TV-Übertragungen

Ende des vergangenen Jahres wurde neben der 300 Quadratmeter großen Trainingshalle mit den Erdarbeiten für den Anbau begonnen. Insgesamt 125.000 Euro flossen in die optisch ansprechend gestaltete Erweiterungsfläche. Nach den Wünschen der Mitglieder lässt eine große Fensterfront nun auch mehr Tageslicht ins Studio. Zwei große TV-Monitore mit Sportübertragungen sorgen bei den Übungseinheiten für Ablenkung.

Während der Osterfeiertage hatte das Trainerteam viele der vorhandenen Übungsgeräte neu platziert. In die Ergänzung des Parks durch sieben moderne Laufbänder, Stepper und sogenannte „SkillMills“ hat der Verein etwa 35.000 Euro investiert. „Wir freuen uns, dass jetzt alles fertig ist“, meinte Ulrike Weber bei der Präsentation der Räumlichkeiten. Sie ist eine der drei hauptberuflichen Trainer, die die Mitglieder beim Erreichen der individuellen Übungsziele begleiten.

Bauphase dauerte vier Monate an

Die Frühstückseinladung zur Eröffnungsfeier war auch als Dank an alle Aktiven für deren Geduld und als Entschädigung für die Trainingseinschränkungen während der viermonatigen Bauphase zu sehen.

Getreu dem Vereinsmotto „Kiek in, mok mit“ waren am Wochenende auch etliche Besucher der Einladung gefolgt, um sich vor Ort über die Trainingsmöglichkeiten bei „boVital“ zu informieren. „Viele haben Rücken- oder Schulterprobleme aufgrund einer sitzenden beruflichen Tätigkeit“, erklärte Weber die Motive, welche die Mitglieder veranlassen, mit Kraft- und Bewegungsübungen etwas für das körperliche Wohlbefinden zu tun. Aber auch Reha-Sport und spezielle Übungspläne für bestimmte Sportarten wie Tennis, Golf, Fußball oder Bergwandern sind Teil des Angebots.

Mitte 2001 wurde das Jahnstudio „boVital“ ins Leben gerufen und zählt heute rund 500 Mitglieder, wie Vorstandsmitglied Elke Gärtner berichtete. „Dazu kommen noch 300 Teilnehmer, die einen oder mehrere der von uns angebotenen Kurse belegen.“

rjy

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

H&P Open-Air im Bürgerpark Hoya

H&P Open-Air im Bürgerpark Hoya

Einweihung der Kinderkrippe Sankt Hülfe/Heede

Einweihung der Kinderkrippe Sankt Hülfe/Heede

Dorfgemeinschaftsfest in Hülsen

Dorfgemeinschaftsfest in Hülsen

4. Hafenkonzert in Verden 

4. Hafenkonzert in Verden 

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Kommentare