Starke Beschädigungen durch Umleitungsverkehr / Sanierung des Seitenraums zwischen Steller Straße und Schnepfenweg

Bremer Weg ab morgen voll gesperrt

Gr. Mackenstedt - Der Bremer Weg ist von morgen 5 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 14. August, 18 Uhr, zwischen der Steller Straße und dem Schnepfenweg komplett gesperrt. Auch Fußgänger und Radfahrer können nicht passieren. An beiden Tagen soll der Seitenraum saniert werden, teilt das Rathaus mit.

Dieser sei stark beschädigt, sagt Benno Arens vom Fachdienst Hoch-, Tief und Landschaftsbau auf Anfrage. Grund dafür sei der Verkehr durch die Umfahrung der gesperrten B322. Viele Verkehrsteilnehmer, insbesondere Lastwagen, hätten den Schleichweg genutzt, erklärt Arens. „Die Straße ist zu schmal für Begegnungsverkehr, da weichen die Fahrzeuge auf den Seitenraum aus.“ Die Anzahl der Autos und Laster sowie deren Gewicht hätten die Beschädigungen verursacht.

Eine Firma saniert den Abschnitt mit einem sogenannten Fertiger. „Der Baubetriebshof hat ein solches Gerät nicht, deshalb mussten wir ein Unternehmen beauftragen.“ Etwa 100000 Euro kostet das Vorhaben. Die Gemeinde muss es aus eigener Tasche bezahlen. Allerdings will sie nach Aussage von Arens das Gespräch mit dem Straßenbauamt Nienburg suchen, in der Hoffnung auf einen Zuschuss.

Laut Hartmut Martens, Fachbereichsleiter Verkehr, Ordnung und Soziales, habe die Gemeinde „zeitnah“ nach Einrichtung der Baustelle Durchfahrtsverbotsschilder für Laster über 3,5 Tonnen aufgestellt. „Das muss einen oder zwei Tage nach Beginn der Arbeiten auf der B322 gewesen sein“, sagt Martens. Viel mehr habe die Verwaltung nicht tun können, um den Bremer Weg zu schonen. „Wir dürfen nicht in den fließenden Verkehr eingreifen, etwa mit Kontrollen. Das ist Aufgabe der Polizei.“

Das sieht Benno Arens ähnlich: „Man hätte die Straße nicht komplett sperren können, die Anlieger müssen durch, und auch die Müllabfuhr.“ Zudem sei es ein normaler Effekt, dass der Verkehr sich seine eigene Umleitung sucht. „Dass es in diesem Fall nun zu einer solch starken Beschädigung geführt hat, ist einfach großes Pech.“

sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

DFB-Elf mit zwei Elfmeter-Toren ins EM-Viertelfinale

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare