Löscharbeiten nach Großbrand in Brinkum dauern an

Auch eineinhalb Tage nach dem Großbrand in einem Müllverarbeitungsbetrieb in Stuhr-Brinkum ist die Feuerwehr für Nachlöscharbeiten noch mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Bagger schichten die Müllberge um und die Feuerwehrmänner löschen von der Drehleiter aus. Immernoch steigt dichter Qualm auf.

Rubriklistenbild: © Moorschlatt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Video

„Eine schwere Geburt“ - eine Einschätzung zum 3:2 von Werder Bremen gegen den FC Augsburg

Das war eine ganz schöne Zitterpartie, aber Werder Bremen hat sein wichtiges Heimspiel gegen den FC Augsburg knapp mit 3:2 gewonnen. …
„Eine schwere Geburt“ - eine Einschätzung zum 3:2 von Werder Bremen gegen den FC Augsburg
Video

Stopp, stopp, stopp! Klare Ansage von Kohfeldt im Werder-Training

Am Mittwochvormittag bat der Werder-Coach seine Jungs zur Trainingseinheit am Osterdeich. Und wer braucht schon Stopp-Schilder wenn man Kohfeldt hat. …
Stopp, stopp, stopp! Klare Ansage von Kohfeldt im Werder-Training
Video

Was ist bei Werder Bremen los? Jetzt auch Yuya Osako schwer verletzt

Am Mittwoch die nächste Hiobsbotschaft bei Werder Bremen: Yuya Osako verletzte sich im nicht-öffentlichen Training schwer am Oberschenkel und wird …
Was ist bei Werder Bremen los? Jetzt auch Yuya Osako schwer verletzt
Video

Starkregen beschädigt Hallendach-Stahlträger

Mit Pumpen hat die Feuerwehr in Stuhr Regenwasser von einem Hallendach entfernt. Durch den Startregen in der Nacht auf Mittwoch waren Stahlträger …
Starkregen beschädigt Hallendach-Stahlträger

Meistgelesene Artikel

Im Haus verschanzt: Diepholzer bedroht Polizei mit Axt

Im Haus verschanzt: Diepholzer bedroht Polizei mit Axt

Grippeimpfung: Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Grippeimpfung: Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Hallendach droht einzustürzen - Feuerwehr pumpt Regenwasser ab

Hallendach droht einzustürzen - Feuerwehr pumpt Regenwasser ab

Kommentare