Vortrag der Krad-Vagabunden im A1-Hotel

Licht und Schatten des Lebens „on the road“

Auf ihrer Reise durchqueren die Krad-Vagabunden auch die Hochgebirgslandschaft des Himalaya. - Foto: Simone Dorner

Morrdeich - In dem neuen Multimediavortrag der Krad-Vagabunden unter der Überschrift „Grenzen erfahren“ geht es am heutigen Mittwoch um 20 Uhr im A1-Hotel an der Moordeicher Landstraße um eine Motorradreise abseits ausgetretener Pauschaltourismus-Pfade. Sie führt durch Südostasien, in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft des Himalaya sowie über die höchsten Pässe der Erde und durch terrorgeplagte Länder wie Pakistan, Iran und Irak.

Die Gratwanderung zwischen Zivilcourage und eigenen Werten einerseits und Respekt vor fremden Kulturen und Sitten andererseits fällt dem Motorrad-Reise-Journalisten Frank Panthöfer und der Fotografin Simone Dorner oftmals schwer. Gleichzeitig prägt sie zusammen mit vielen anderen Herausforderungen aber auch ihre „innere Reise“.

So manches Mal steht der Erfolg ihrer Weltumrundung auf der Kippe. Außerdem gibt es viele anschauliche Einblicke in die Licht- und Schattenseiten des Lebens „on the road“: mühsamer Reisealltag, skurrile Anekdoten, Sorgen, Frust und Entbehrungen, aber auch Glück, Freiheit und überwältigende Gastfreundschaft. Der Eintritt beträgt zwölf Euro.

www.krad-vagabunden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

Keine Erdverkabelung zwischen Rüssen und Aldorf ?

Keine Erdverkabelung zwischen Rüssen und Aldorf ?

Tödlicher Unfall auf Baustelle in Syke: Prozessbeginn

Tödlicher Unfall auf Baustelle in Syke: Prozessbeginn

Inge und Günter Reins teilen die Leidenschaft fürs Lesen

Inge und Günter Reins teilen die Leidenschaft fürs Lesen

Freie Bahn für den Neubau der Sporthalle des FTSV Jahn Brinkum

Freie Bahn für den Neubau der Sporthalle des FTSV Jahn Brinkum

Kommentare