Vortrag der Krad-Vagabunden im A1-Hotel

Licht und Schatten des Lebens „on the road“

Auf ihrer Reise durchqueren die Krad-Vagabunden auch die Hochgebirgslandschaft des Himalaya. - Foto: Simone Dorner

Morrdeich - In dem neuen Multimediavortrag der Krad-Vagabunden unter der Überschrift „Grenzen erfahren“ geht es am heutigen Mittwoch um 20 Uhr im A1-Hotel an der Moordeicher Landstraße um eine Motorradreise abseits ausgetretener Pauschaltourismus-Pfade. Sie führt durch Südostasien, in die atemberaubende Hochgebirgslandschaft des Himalaya sowie über die höchsten Pässe der Erde und durch terrorgeplagte Länder wie Pakistan, Iran und Irak.

Die Gratwanderung zwischen Zivilcourage und eigenen Werten einerseits und Respekt vor fremden Kulturen und Sitten andererseits fällt dem Motorrad-Reise-Journalisten Frank Panthöfer und der Fotografin Simone Dorner oftmals schwer. Gleichzeitig prägt sie zusammen mit vielen anderen Herausforderungen aber auch ihre „innere Reise“.

So manches Mal steht der Erfolg ihrer Weltumrundung auf der Kippe. Außerdem gibt es viele anschauliche Einblicke in die Licht- und Schattenseiten des Lebens „on the road“: mühsamer Reisealltag, skurrile Anekdoten, Sorgen, Frust und Entbehrungen, aber auch Glück, Freiheit und überwältigende Gastfreundschaft. Der Eintritt beträgt zwölf Euro.

www.krad-vagabunden.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Neue PC-Spiele: Weltraum-Odyssee und eiserne Flügel

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Missbrauchsvorwürfe: Papst-Vertrauter Pell beurlaubt

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Unfall auf der A1: Lastwagen rast in Stauende 

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Drei Menschen bei Verkehrsunfall auf A4 in Sachsen getötet

Meistgelesene Artikel

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Stromspeicherung Thema der Zukunft

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Oberschule verabschiedet Pädagogen-Trio

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Abschied von Irmhild Köster: „Du warst immer mittendrin“

Kommentare