Leiter und Bassist streichen die Segel

Shanty-Chor Brinkum sucht Nachfolger für Horst Harry Bäume und Carlo Papen

+
Stets vorm Untergang gefeit: (v.l.) Leiter Horst Harry Bäume, Schatzmeister Peter Hoyer, Schriftführer Werner Töbe, stellvertretender Vorsitzender Cord Castens und Vorsitzender Rolf Becker.

Brinkum / Heiligenrode - Von Andreas Hapke. Dem Brinkumer Shanty-Chor steht ein Umbruch ins Haus. Horst Harry Bäume, seit mehr als sieben Jahren Leiter des Ensembles, bereitet seinen Ausstieg aus diesem Amt vor. Mitte kommenden Jahres wolle er gerne aufhören und den Posten in jüngere Hände geben, sagte Bäume am Donnerstag in der Haifischbar, dem Übungsraum der Brinkumer Sänger an der Heiligenroder Straße. Seinen Nachfolger erwarte ein bestelltes Feld – auch wenn Bassist Carlo Papen ebenfalls seinen Abschied angekündigt hat.

Eigentlich sei er nur zur Überbrückung eingesprungen, nachdem der damalige Chorleiter Richard Hannig nach 25 Jahren zurückgetreten war, sagt Bäume. Zu diesem Zeitpunkt fungierte er als Moderator bei Auftritten. „Ich hatte seit meiner frühesten Jugend Akkordeon gespielt und Hannig bereits mehrmals vertreten“, erinnert sich 78-Jährige. Ein fließender Übergang.

Ganz so einfach wie 2010 dürfte es diesmal jedoch nicht werden, denn anders als Bäume soll der Neue nicht aus der Mitte des Chores kommen. Abgesehen davon, dass sich dort ohnehin niemand finden würde, setzen die Brinkumer auf neue Impulse von außen. Dies hat auch mit dem Alter der Mitglieder zu tun, die im Durchschnitt 72 Lenze zählen. Viele, die bei der Gründung im Jahr 1985 eintraten, sind immer noch dabei. Der älteste der 35 Aktiven ist der 85-jährige Gerd Weber, der jüngste Uwe Wille mit 58 Jahren.

Schon einmal, vor rund einem Jahr, hat das Ensemble einen Versuch gestartet, die Chorleiterstelle neu zu besetzen. Der Vorsitzende Rolf Becker hat sich nach eigener Auskunft an die Kreismusikschule und an die Hochschule für Künste in Bremen gewandt. „Null Resonanz“ habe es darauf gegeben.

Nachfolger mit Chorleiterausbildung

Laut Bäume muss sein Nachfolger eine Chorleiterausbildung mitbringen und das Gefühl für die Musik. Der Zeitaufwand ist bei 40 bis 45 Auftritten im Jahr, die meisten zwischen April und Oktober, beträchtlich. Im Gegenzug finde sein Nachfolger eine „hervorragende Welt“ vor, in der Stimmbildnerin Bettina Schmidt als Teil einer Doppelspitze seit fünf Jahren mit den Ton angibt. „Gemeinsam gelingt es uns immer wieder, den Chor zu Höchstleistungen anzutreiben“, sagt Bäume. Als alleinige Leiterin kommt Schmidt aber aus Zeitgründen nicht infrage.

Der Chor verfügt über zwei Akkordeonisten und einen Bassisten sowie einen Gitarristen mit 35 Jahren Banderfahrung. Darüber hinaus können die Sänger aus einem Fundus von 201 Liedern schöpfen. 90 Gospel-, 35 Weihnachts- und 138 maritime Lieder sowie neun gesellige Stücke, rechnet Bäume vor. Er sei stets bemüht, neue Songs in das Programm aufzunehmen. Für den hohen Anspruch der Mitglieder spreche auch, dass sie vierstimmig singen. „Da sind wir einer der wenigen Chöre“, sagt Bäume.

Neben einem Chorleiter und einem Bassisten – Papen möchte höchstens noch ein Jahr spielen – können die Brinkumer jederzeit auch Nachwuchssänger gebrauchen. „Wobei Nachwuchs bei uns mit 65 Jahren anfängt“, sagt Bäume. „Notenkenntnisse sind keine Voraussetzung. Wer kommt, kann sich das einfach mal anhören. Wir führen Neulinge langsam ein.“ Geübt wird dienstags ab 19.45 Uhr in Heiligenrode.

Unabhängig von dem bevorstehenden Umbruch hat der Chor 2018 Jahr wieder einiges vor. Becker kündigt Auftritte unter anderem in Stuhr, Syke und eventuell im Spreewald an sowie die Produktion der nunmehr sechsten CD. Zuvor steht noch das Konzert „Maritim 2017“ für Samstag und Sonntag, 2. und 3. Dezember, auf Gut Varrel im Kalender. Der Vorverkauf beginnt am 1. November.

Wer Interesse an der Chorleiterstelle, an dem Job eines Bassisten oder an einer Mitgliedschaft als Sänger hat, wendet sich an Rolf Becker, Ruf 0421/80 42 89, oder Horst Harry Bäume, 04221/70 820.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Urlaub: Für die Mehrheit ist Sicherheit wichtiger als Sonne

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Baumpflanzaktion auf der Burgwiese in Wildeshausen

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Wunderkind für Instagram-Jünger - Das Motorola X4 im Test

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Chor „Kaleidoskop“ gibt zwei Konzerte

Meistgelesene Artikel

Haushalt 2018 „solide und darstellbar“

Haushalt 2018 „solide und darstellbar“

Sax & Schmalz spielen Jailhouse-Konzert

Sax & Schmalz spielen Jailhouse-Konzert

Transporter überschlägt sich und verteilt Tausende Euromünzen auf der B6

Transporter überschlägt sich und verteilt Tausende Euromünzen auf der B6

Erntefestklub erstmals ohne Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Erntefestklub erstmals ohne Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Kommentare