Update: Autobahn ist wieder frei

Lasterunfall auf der A1 bei Brinkum: Joghurt fließt tonnenweise auf die Fahrbahn

+
Der mit Joghurt beladene Lastwagen verlor einen Teil seiner Fracht, die sich über die Fahrbahn verteilte

Bei einem Unfall auf der Autobahn 1 bei Stuhr kam es am Freitagmorgen zeitweise zu Verkehrsbehinderungen. Noch immer ist der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Update, 18.40 Uhr: Die rechte Fahrspur ist wieder frei – gute 15 Stunden nach dem Unfall. Das verwundert nicht, blickt man auf die Umstände, die der Unfall verursacht hat. Die Autobahnpolizei Ahlhorn erklärt auf Nachfrage: „Die Ladung, die herausgefallen war, musste händisch umgeladen werden. Anschließend wurde die Fahrbahn bereinigt, dann musste noch Erdreich ausgekoffert (auf einer bestimmten Fläche und bis zu einer bestimmten Tiefe entfernen, Anm. d. Red) werden, weil Diesel ausgelaufen war. Zur Abstimmung weiterer Maßnahmen war die Untere Wasserbehörde des Landkreises Oldenburg an der Unfallstelle. Wie Joghurt und Erde entsorgt werden, ist derzeit nicht bekannt.

A1 bei Bremen: Aufräumarbeiten dauern an

Update, 17 Uhr: Der rechte Fahrstreifen ist noch gesperrt. Die A1 soll laut VMZ Bremen in Kürze wieder komplett frei sein.

Update, 13 Uhr: Nach dem Lasterunfall auf der A1 bei Bremen/Brinkum dauern die Aufräum- und Bergungsarbeiten an. Hieß es zunächst, dass der rechte Fahrstreifen in Richtung Dreieck Stuhr/Osnabrück gegen 13 Uhr freigegeben werden kann, ist nun von einer Sperrung bis etwa 16.30 Uhr die Rede.

Laster kollidieren auf der A1 bei Brinkum

Erste Unfallmeldung: Brinkum/A1 - Gegen 2.30 Uhr fuhr auf der A1 kurz hinter der Anschlussstelle Brinkum in Richtung Osnabrück ein Sattelzug mit Anhänger auf einen liegengebliebenen Sattelzug mit Kühlanhänger auf, teilt die Feuerwehr mit.

Der stehende Kühltransporter, der mit 21 Tonnen Joghurt beladen war, war ordnungsgemäß gesichert. Der 59 Jahre alte Fahrer aus Fulda wollte den technischen Zustand seines Lasters überprüfen, nachdem eine Warnleuchte aufblinkte.

A1 bei Brinkum: Sattelzug kollidiert mit Joghurt-Laster

Der 57 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs mit Anhänger aus Holzwickede kam auf Höhe des Joghurt-Lasters zu weit nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Pannenfahrzeug, berichtet die Polizei.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kühllaster erheblich beschädigt. Teile der Joghurt-Ladung verteilten sich auf der Autobahn. Außerdem sind die Dieseltanks beider Lastwagen beschädigt worden, sodass zusätzlich zum Joghurt mehrere Hundert Liter Diesel ausgelaufen waren.

Feuerwehr Stuhr sichert A1-Unfallstelle ab

Die Feuerwehr Brinkum sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und stopfte die Lecks der Dieseltanks. Ein Lasterfahrer wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Nach zwei Stunden rückte die Feuerwehr wieder ein, berichtet kreiszeitung.de*.

Aktuell - Stand 8 Uhr - ist der rechte Fahrstreifen zwischen der Anschlussstelle Brinkum und dem Dreieck Stuhr noch gesperrt, erklärt die Autobahnpolizei auf Nachfrage. Es laufen umfangreiche Reinigungs- und Bergungsarbeiten. Ein Ende sei noch nicht abzusehen.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 200.000 Euro

jdw

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

Bluttat in Göttingen: Mann erschießt Frau auf offener Straße.

In Verden ist ein 14-Jähriger verprügelt worden - nachdem er selbst beleidigt und geschlagen hat.

Tödlicher Unfall auf der A27 zwischen Ihlpohl und Schwanewede: Mann wird von Autos erfasst.

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Flughafen Bremen: Die Ziele im Winterflugplan 2019/2020

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Das bietet das neue Kreuzfahrtschiff "MSC Grandiosa"

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Beeindruckende Bilder von Wüsten der ganzen Welt – Lebensraum der Extreme

Meistgelesene Artikel

Frank Seidel wird neuer Bürgermeister von Weyhe

Frank Seidel wird neuer Bürgermeister von Weyhe

Kunsthandwerkermarkt in Syke: Kissen für den Leseknochen

Kunsthandwerkermarkt in Syke: Kissen für den Leseknochen

Schwerer Unfall auf der B214: Fünf Menschen verletzt

Schwerer Unfall auf der B214: Fünf Menschen verletzt

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Geyer: „Kein Klärschlammproblem“

Kommentare