Darsteller proben für Premiere von „Lögen hebbt söss Been“ am 14. Januar

Landjugend Heiligenrode läutet die heiße Phase ein

Es gibt sicher wieder viel zu lachen, wenn die Landjugend Heiligenrode in der Besetzung (v.l.) Franziska Stenzel-Döhrmann, Mareike Kastens, Nico Timke, Martin Grubert und der Souffleuse Doreen Kastens mit der plattdeutsche Komödie „Lögen hebbt söss Been“ zeigt. - Foto: Büntemeyer

Kirchseelte/Heiligenrode - Von Heiner Büntemeyer. Wer wünscht sich das nicht auch: Eine Tante, die im Lotto gewonnen hat und ihren Gewinn verschenken möchte? Die Landjugend Heiligenrode möchte die Besucher darüber informieren, was in einem solchen Fall geschehen könnte. Vor allem dann, wenn die liebe Tante (Franziska Stenzel-Döhrmann) diese Spende mit einem klitzekleinen Wunsch verbindet: Ihr Neffe Alexander (Martin Grubert), dem sie das Geld schenken möchte, müsste ihr zuvor seine Frau vorstellen.

Das geht leider nicht, weil er gar keine Frau hat. Aber das Geld möchte er trotzdem haben und sucht darum gemeinsam mit seinem Freund Maximilian (Nico Timke) nach einer Lösung. Ob ihnen Mila (Mareike Kastens) dabei helfen kann, wird sich zeigen.

Wer es genauer wissen möchte, sollte sich den plattdeutschen Dreiakter von Elke Rahm, „Lögen hebbt söss Been“, anschauen, den die Landjugend Heiligenrode gegenwärtig zweimal wöchentlich probt.

Anfang Januar zieht das Ensemble für die Proben vom Dorfgemeinschaftshaus Kirchseelte in den Meyerhof Heiligenrode um. „Damit wir Zeit haben, um uns an die große Bühne zu gewöhnen“, erklärt Martin Grubert, denn am Sonntag, 14. Januar, hebt sich dort um 12 Uhr der Vorhang für die Premiere. „Jetzt beginnt die ganz heiße Phase“, sagt Mareike Kastens.

Bis dahin muss der Text sitzen, die Bewegungen auf der Bühne und die Feinabstimmung unter den Darstellern müssen geprobt werden. Alle Beteiligten sind sehr zuversichtlich, obgleich sie alle viel Text lernen müssen, weil das Stück nur vier Darsteller hat. „Wir haben viel Text und nur wenige Pausen“, stöhnt Franziska Stenzel-Döhrmann. Nico Timke sieht das nicht so eng. „Wir haben auch schon am Text herumgefummelt. Das passt dann schon“.

Die „Topustersche“ Doreen Kastens hört das gar nicht so gern, denn im Gegensatz zu den Darstellern, die bereits Bühnenerfahrungen gesammelt haben, sie sitzt zum ersten Mal „in der Kiste“, und wie soll sie über „Hänger“ hinweghelfen, wenn die Schauspieler sich nicht an den Text halten? Trotzdem ist sie optimistisch und fest davon überzeugt, dass alles klappt, und sowohl die Zuschauer als auch die Darsteller ihren Spaß an der Komödie haben werden.

Obgleich die Landjugend Heiligenrode einen großen Zulauf an jungen Mitgliedern hat, war bei der Besetzung der Theaterrollen Zurückhaltung angesagt. Grubert vermutet, dass sich die jungen Mitglieder scheuen, vor Publikum Theater zu spielen und dazu noch in plattdeutscher Sprache aufzutreten.

Auch die Darsteller dieses Stückes sind nicht „plattdeutsch“ aufgewachsen und haben diese Sprache nur bei den Großeltern gehört. Aber sie haben Gefallen daran gefunden und gemerkt, dass es Spaß macht, sich auf Niederdeutsch auszudrücken. „Ich finde es schade, dass kaum noch einer von uns Jüngeren Plattdeutsch spricht“, bedauert Martin Grubert. Er und seine drei Mitspieler möchten mit ihrer Aufführung einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Sprache lebendig bleibt.

Dreimal zeigt die Landjugend die Komödie im Gasthaus Meyerhof, und anschließend dreimal im Dorfgemeinschaftshaus Kirchseelte. Für die Aufführung in Heiligenrode gibt es Eintrittskarten ab sofort im Vorverkauf im Meyerhof und im „Klösterli“, im Dorfgemeinschaftshaus sind die Tickets nur an der Abendkasse erhältlich, teilt die Landjugend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

"Ohne Angst, ohne Scheu": Schulz wirbt für große Koalition

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

Promi-Auflauf beim Deutscher Filmball in München

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

87.000 Euro für Pure Boy auf Januar-Auktion

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Karneval: Bothel außer Rand und Band

Meistgelesene Artikel

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Haustür gesprengt: SEK nimmt 19-Jährigen fest

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Flammen zerstören Linienbus in Wetschen

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

Neue Perspektiven für Jugendliche: Kanzler-Koch arbeitet in Kirchweyhe

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

„NightWash“-Künstler kommen zum Appletree Garden Festival

Kommentare