Wetterschutzhütte eingeweiht

Landjugend erledigt Auftrag – und legt noch eine Schippe drauf

+
Die Schutzhütte auf dem Bolzplatz in Groß Mackenstedt ist pünktlich fertig geworden. Im Bild: Pressesprecher der Landjugend Heiligenrode Niko Budelmann (im grünen Hemd) im Kreise einiger Helfer.

Gr. Mackenstedt - Von Rainer Jysch. Dass man ein Bauprojekt auch in Windeseile auf die Beine stellen kann, haben am Wochenende rund 30 Mitglieder der Landjugend Heiligenrode eindrucksvoll bewiesen.

Im Rahmen der 72-Stunden-Aktion unter dem Motto „Einfach ma machen!“ haben sie in Groß Mackenstedt einen hölzernen Wetterunterstand auf dem Bolzplatz am Mittelweg errichtet. Am Sonntag, pünktlich um 18 Uhr wurde das 24 Quadratmeter große Gebäude mit Getränken und Bratwurst eingeweiht.

Bei der Veranstaltung sorgten die 22 Mitglieder der Blaskapelle „Klosterbachtaler“ aus Kirchseelte für den musikalischen Rahmen.

Mit den Worten „hereinspaziert und viel Spaß heute Abend“ übergab der Vorstandsvorsitzende der Landjugend Heiligenrode, Gerrit Seevers, den halb offenen Unterstand mit Sitzgelegenheiten innen und außen an die Allgemeinheit. Vor den Augen zahlreicher Besucher entfernten die Mitglieder der Landjugend mit vereinten Kräften einen Vorhang, der bis zu diesem Moment den freien Blick auf die neue Schutzhütte versperrt hatte. Da die fleißigen Helfer dank bester Vorbereitung gut in der Zeit waren, hatten sie gleich noch einen Fahrradständer sowie einen Kinderspielplatz mit Sandkasten und Rutsche gebaut. Auch für ein bepflanztes Hochbeet reichte die Zeit.

Die Niedersächsische Landjugend ruft ihre Mitgliedsvereine alle vier Jahre zur 72-Stunden-Aktion auf. „In Heiligenrode haben wir uns irgendwann mal dazu entschieden, nur alle acht Jahre mitzumachen. Wir haben gedacht: Wenn – dann richtig“, sagte Seevers in seiner Ansprache. Als sogenannte Agenten der Gemeinde fungierten Ratsvorsitzende Sabine Sparkuhl und Stuhrs Gemeindebrandmeister Michael Kalusche.

Fahrradfahrer und Spaziergänger sollen vor allem bei Regen in den Genuss der Schutzhütte kommen. Hauptnutzer von Platz und Hütte wird allerdings die Jugendfeuerwehr aus Groß Mackenstedt / Heiligenrode sein. „Da ihr regelmäßig hier seid, achtet ein bisschen auf die Hütte, damit sie auch in ein paar Jahren noch so schön ist“, richtete Seevers eine Bitte an den Feuerwehrnachwuchs. „Das Ergebnis kann sich echt sehen lassen“, bedankte sich Jugendfeuerwehrwartin Melina Waßmann bei den Machern der Landjugend und überreichte ein Ballspiel als Geschenk.

Die Namen von 94 Sponsoren, die Geld- oder Sachspenden zum Vorhaben beigetragen hatten, wurden auf einer großen Tafel hinter der Hütte aufgelistet. „Bei den Spendern, die wir unabsichtlich nicht genannt haben, möchte ich mich jetzt schon entschuldigen“, sagte Seevers. „Meldet euch, wir ergänzen die Liste dann.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Mit Gnabry-Gala zu Platz eins - Kantersieg gegen Nordirland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Meistgelesene Artikel

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Ausgeknuspert: Stoffregen schließt Filiale am Syker Mühlendamm

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesichtet

Nach Kalbsriss an der Beeke: Mehrfach Wölfe in Diepholz gesichtet

Aus nach 25 Jahren: Birkenstock-Fachgeschäft in Erichshof schließt

Aus nach 25 Jahren: Birkenstock-Fachgeschäft in Erichshof schließt

Frust, der lähmt: Sea-Watch-3-Maschinist spricht über schwierige Seenotrettung

Frust, der lähmt: Sea-Watch-3-Maschinist spricht über schwierige Seenotrettung

Kommentare