Kloster Heiligenrode zieht Bilanz

Junge Jagdreiter gezielt fördern

+
Der neue Vorstand und die geehrten Mitglieder des Reit- und Fahrvereins Kloster Heiligenrode.

Heiligenrode - Lehrgänge, Reitabzeichenprüfungen, mehrere Ausritte, ein Spaßtag, Stallübernachtungen, das WBO-Turnier, die Fuchsschwanzjagd mit Reiterball und das Weihnachtsreiten stehen in diesem Jahr wieder auf dem Programm des Reit- und Fahrvereins Kloster Heiligenrode, wie die Vorsitzende Imke Frentzel jetzt auf der Jahreshauptversammlung im voll besetzten Vereinsheim berichtete.

Die Jagdsparte blickte auf eine erfolgreiche Fuchsschwanzjagd und einen ebenso gelungenen Reiterball zurück. Die Sparte wird auch in diesem Jahr wieder Unterstützung für Neulinge im Jagdreiten organisieren. Neben den Großpferden wären auch Ponys sehr willkommen. Insbesondere die Jugendlichen sollen gezielt gefördert werden, um wieder Nachwuchs für diese sportliche Besonderheit zu gewinnen.

Der Finanzbericht der Kassenwartin endete mit einem kleinen Plus. Die Entlastung des Vorstandes war ein Selbstgänger.

Vor 37 Jahren hatten die anwesenden Gründungsmitglieder Neeltje Cohrs und Bernhard Schorling mit zehn weiteren Personen die erste Satzung des Vereins unterschrieben. Um diesen Text der heutigen Zeit anzupassen, hatte der bisherige Vorstand viel Zeit investiert und viele Änderungen erarbeitet. Zur Jahreshauptversammlung legte das Team um die Vorsitzende Imke Frentzel eine Neufassung zur Abstimmung vor. Der Vorstand hatte ergänzende Hinweise der Mitglieder eingearbeitet, und die Versammlung beschloss die Satzung einstimmig.

Die Mitglieder sprachen sich während des Treffens für eine Erhöhung des Betrags für nicht geleistete Arbeitsdienste auf fünf Euro pro Stunde aus.

Der Vorstand verabschiedete die zweite Vorsitzende Sylke Drebing, die beiden Schriftführerinnen Anja Elsner und Vera Winkens sowie den Freizeitbeauftragten Jürgen Winkens und die Kassenprüferin Katarina Wirsig. Die Neuwahlen erfolgten öffentlich und einstimmig.

ps/sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Kommentare