Justus Frantz kommt mit Frau und Sohn ins Rathaus / Eintritt frei

Ein hochkarätiges Familienkonzert

+
Justus Frantz gibt ein Benefizkonzert im Stuhrer Rathaus.

Stuhr - „Eine gute Stunde gute Musik für den guten Zweck“ – mit diesem Titel ist das Benefizkonzert überschrieben, das Justus Frantz am Freitag, 1. April, um 18 Uhr im Rathaus gibt.

„Er kommt mit seiner Familie“, sagt Christa Zwanziger. Die Heiligenroderin hat den Auftritt des Musikers, den sie schon länger persönlich kennt, initiiert. Justus Frantz ist Botschafter für Flüchtlingsarbeit der UN, und als dieser spielt er in Stuhr, berichtet Zwanziger. „Ich bin froh, dass er Zeit für diesen Auftritt hat, er verdient daran ja auch nichts“, gibt sie zu bedenken.

Gemeinsam mit seinem Sohn Jujuscha spielt er unter anderem vierhändig Militärmärsche von Franz Schubert. Der zwölfjährige Nachwuchsmusiker präsentiert außerdem allein am Piano Werke des Komponisten.

Ebenfalls auf der Bühne stehen an diesem Abend Frantz‘ Ehefrau, die Violinistin Ksenia Dubrovskaya, begleitet von Sona Barseghyan aus Köln am Piano. Das Duo spielt die Sonate Nr. 10 op. 96 von Ludwig van Beethoven und ein Überraschungsstück.

Der Violinist Georg Sättler aus Hoya ergänzt das Programm mit Werken von Antonín Dvorák. „Ich bin sicher, dass das Konzert bei den Stuhrern gut ankommen wird“, sagt Zwanziger. Allerdings sorgt sie sich ein wenig um die Platzverhältnisse. Aber die Kulturbeauftragte Frauke Wulf beruhigt: „Wir öffnen die Türen zum Ratssaal, so dass die Besucher auch im Foyer zuhören können, wenn drinnen alle Plätze belegt sind.“

Das Konzert dauert ungefähr 90 Minuten, eine Pause ist nicht vorgesehen. Platzreservierungen sind ebenfalls nicht möglich.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, es wird aber um Spenden für die Flüchtlingsarbeit in der Gemeinde gebeten.

sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare