Jugendliche aus Ecommoy kehren nach einer ereignisreichen Woche in ihre Heimat zurück

Auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr

+
61 französische Jugendliche sind wieder zurück in ihrer Heimat.

Brinkum - Der Abschied am Wochenende war tränenreich, doch er ging mit einem Versprechen einher: Jugendliche aus Brinkum und Stuhrs Partnergemeinde Ecommoy wollen sich vom 7. bis 15. Oktober kommenden Jahres in Frankreich wiedersehen.

Eine Woche lang waren 61 Franzosen im Alter von 12 bis 20 Jahren mit ihren Betreuern zu Gast in Stuhrer Familien (wir berichteten). Zu diesem nunmehr 36. Austausch hatten die Brinkumer Sportvereine eingeladen.

Die ereignisreiche Woche startete bereits nach der Verteilung auf die Gastfamilien mit Sportspielen am Nachmittag und einer Kennenlerndisco Jahn-Vereinsheim am Abend. Den Sonntag nutzten viele Familien für Ausflüge mit ihren Gästen, etwa an die Nordsee, nach Bremerhaven oder in den Zoo Hannover, andere vertrieben sich die Zeit wieder mit Handball, Fußball oder Korbball in der Sporthalle der KGS Brinkum.

Zu einer Tagesfahrt in den Heide-Park Soltau brachen insgesamt 130 Jugendliche und junggebliebene Erwachsene am Montag auf. Neuland betraten die Franzosen am Dienstag mit dem Besuch des Schwarzlichthofs in der Bremer Überseestadt, wo sie gemeinsam mit ihren Gastgebern Minigolf im Dunkeln spielten. Shoppen und Sightseeing standen außerdem auf dem Programm. Tags darauf ging es erneut in die Hansestadt, diesmal zum Bowlen. Abends standen ein Besuch des Freimarkts und des DFB-Pokalspiels Werder Bremen gegen den 1. FC Köln hoch im Kurs. Am Donnerstag ging es sogar mit 110 Personen zu einer Führung ins Weserstadion, gefolgt von der obligatorischen Mottoparty am Abend. Die Teilnehmer tauschten ihre Jeans gegen einen Pyjama oder originelle Kostüme und begaben sich im Vereinsheim des FTSV Jahn auf die Tanzfläche. Unterdessen trafen sich die Partnerschaftskomitees zu ihrer Arbeitssitzung.

Während sich die Jugendlichen am Morgen des letzten Austauschtags noch einmal beim Sport austobten, bereiteten viele Helfer beider Komitees die Gutsscheune Varrel für die abendliche Abschlussfeier vor. Für 190 geladene Gäste hieß es Abschied nehmen. Auf ein Wiedersehen 2016.

ah

www.brinkum-ecommoy.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Neues Königspaar in Twistringen gekürt

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Sanitär-Firma Waßmann: Insolvenz

Kommentare