Imke Riedebusch will die Dekodeern des Nordens werden

Fernsehfloristin ist zurück in Brinkum

+
Imke Riedebusch hat sich viel vorgenommen, nicht nur in Brinkum.

Brinkum - Von Maren Jensen. Aus alt mach’ neu, und das für kleines Geld. So kann aus einer alten Leiter beispielsweise ein Weihnachtsbaum entstehen. Oderaus kleinen Muscheln ein sommerliches Blumengesteck. Stilexpertin Imke Riedebusch aus Brinkum weiß genau, wie das funktioniert. Als Fernsehfloristin zeigt sie seit sieben Jahren pfiffige Dekotipps zum Selbermachen für Zuhause.

Seit kurzem haben Interessierte auch abseits des Bildschirms Gelegenheit, sich von Riedebusch beraten zu lassen. Sie ist mit einem eigenen Laden zurück in Brinkum. „Nordstil“ heißt das Geschäft an der Straße Am Rövekamp 16, das an jedem Freitag geöffnet ist.

Bei ihr können die Kunden ihre Dekoträume sogar selbst verwirklichen, ihre Ideen mit verschiedenen Materialien umsetzen. Riedebusch bietet Kreativworkshops an, etwa zum Thema „Naturgestaltung“, wo die Teilnehmer einen Herbstkranz mit Beeren in Wachstechnik herstellen, oder zum Thema „Wilder Tannenbaum“, ob mit oder ohne Lichterkette.

„Florale Erlebnisreisen“ nennt sie die Tagesveranstaltungen. Ihre Seminare bietet sie auch für ein Wochenende auf Sylt an.

Bleibt immer noch genügend Zeit, um auch im Fernsehen voll durchzustarten. Dort gelang ihr erst im vergangenen Jahr der Durchbruch. Seitdem ist sie die ersten drei Dienstage im Monat in „Mein Nachmittag“ auf Sendung. Die NDR-Zuschauer wählten sie sogar zu ihrem Moderationsliebling. Nun träumt Imke Riedebusch von ihrer eigenen Sendung. „Darüber würde ich mich unheimlich freuen“, sagt sie und kündigt an, sich noch in anderen Bereichen zu entfalten. „Ich wünsche mir, meinen Youtube-Kanal noch mehr auszubauen und einen Online-Shop zu kreieren. Denn in den neuen Medien liegt die Zukunft.“ Ihr Youtube-Kanal weist schon 40000 Klicks auf. „Ich möchte die Dekodeern des Nordens werden.“

Ursprünglich wollte die Stilexpertin gar nicht als Floristin arbeiten. „Mein Ausbildungsplatz als Reiseverkehrskauffrau war nach meinem Schulabschluss bereits sicher.“ Schon von klein an zog es sie in die Welt hinaus. Doch nicht zuletzt weil ihr Vater Florist war, entschied sie sich kurzerhand, auch diesen Weg einzuschlagen.

Nach einiger Zeit im Geschäft der Eltern wollte sie sich ihren eigenen Namen machen. „Ich wollte wissen: Was geht noch in meinem Leben?“, erzählt Riedebusch.

Inzwischen bringt sie 28 Jahre Erfahrung im Beruf mit, sie ist sich immer noch sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Riedebusch ist nicht nur in ganz Deutschland unterwegs, sondern seit ihrem 30. Lebensjahr auch in Dubai, Jordanien und Katar. Die Einrichtung von Fünf-Sterne-Hotelzimmern sieht sie immer wieder als neue Herausforderung.

„Das ist das Witzige an meiner Karriere. Ich bin viel um die Welt gekommen. Wer weiß, wo ich als Reiseverkehrskauffrau überhaupt gelandet wäre.“

Stolz ist sie auf den Landesmeisterpokal der Floristen aus dem Jahr 2005 und viele weitere Auszeichnungen. Im Wettbewerb „Floristin des Jahres“ schaffte sie es 2011 ins Finale. Für dieses Jahr hat sich die Brinkumerin erneut für den Titel beworben. „Ich nehme gerne einen zweiten Anlauf“, sagt sie.

Zunehmend hat sie sich auf die Bereiche Dekoration und Interieur spezialisiert. Ihre Ideen stammen oftmals aus der freien Natur. Um die neusten Dekoentwicklungen nicht zu verpassen, besucht sie die Weihnachtsmessen im Juli. Allein nach Frankfurt fährt sie zwei Mal im Jahr.

Darüber hinaus arbeitet sie mit der Floristmeisterin Diana Christen aus Melchiorshausen an gemeinsamen Projekten. „Der Beruf ist einfach eine Leidenschaft geworden. Ich möchte diese Kunst an viele Menschen weitergeben.“

www.imkeriedebusch.de

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Torsten Eggelmann scheidet überraschend aus Kreistag aus

Torsten Eggelmann scheidet überraschend aus Kreistag aus

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Kommentare