Club Rot-Gelb Bremen sorgt sich 

Hohe Investitionskosten machen Schwimmverein das Leben schwer

+
Neue und ehemalige Vorstandsmitglieder: Georg Regier (ehemaliger Vorsitzender), Edmund Schröder (neuer Chef), Klaus Torns (Stellvertreter), Rüdiger Ickert (Beisitzer), Heiner Schmidt (3. Vorsitzender), Günter Rennert (Beisitzer), Gisela Deters (Schatzmeisterin) und Tina Deters (Protokoll, v.l.). 

Seckenhausen - Die Sommerpause mit den stets aufwendigen Reinigungs- und Sanierungsarbeiten des Schwimmbads nutzte der Schwimmclub Rot-Gelb (SFC) Bremen bei Cordes & Graefe für die anstehende Jahreshauptversammlung.

Der zweite Vorsitzende Klaus Torns berichtete von aktuell 520 Mitgliedern, davon jedoch nur 20 von Cordes & Graefe. Bestens ausgebucht seien die vier Aqua-Fitnesskurse mit insgesamt 68 Teilnehmern. Die Warteliste sei lang, und entsprechend liefen Planungen für einen weiteren Kurs. Seit 1976 ist das ehemalige Firmenbad auch für Kurse geöffnet. Seit Jahrzehnten lernen die Kinder der Seckenhauser Grundschule dort das Schwimmen, und sonnabends bietet Axel Arnold Kinderschwimmen an. 40 bis 50 Schüler und noch einmal 80 bis 100 Kinder bei Axel Arnold im privaten Bereich kommen so jährlich ohne Schwimmflügel aus.

Ein stolzes Ergebnis, das ohne das kleine Bad der Firma Cordes & Graefe in der Gemeinde Stuhr nicht möglich wäre. Als entsprechend groß stufte Klaus Torns die soziale Verantwortung des Vereins und des Betreibers ein. Erschreckend seien die aktuellen Zahlen von 40 Prozent schwimmunfähiger Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in Deutschland. „Wir sind doch alle daran interessiert, weiterhin hier im Hause die Anlage nutzen zu können“, betonte Torns die sozialen Komponente für Stuhr. „Wir brauchen unbedingt neue Mitglieder“, warb er für ein rentables Wirtschaften und das Überleben des dringend benötigten Schwimmbades.

Denn die Investitionskosten für die Instandhaltung sind gewaltig, wobei sich Cordes & Gräfe immer mit einer nicht genannten Summe beteilige. Im vergangenen Jahr wurden Abflussleitungen im Saunabereich erneuert, die Duschen im Bad neu gefliest und Heizkörper im Solariumbereich ausgetauscht. Der Eingangsbereich wurde verschönert, und teilweise erfolgte eine Umstellung auf LED-Beleuchtung.

Die amtlich vorgeschriebene Überwachungsanlage der Wasserqualität verursachte nicht nur Kosten, sondern auch vereinsinternen Ärger. Dreimal am Tag müssen die Daten abgelesen werden, aber für den Morgen gab es keinen freiwilligen Helfer. Also besorgte Georg Regier technischen Ersatz, der nun mit hohen Telefonkosten für die notwendigen Handys zur Datenübermittlung zu Buche schlägt.

Neuer Vorstand einstimmig gewählt

Der Vorstand wurde entlastet, und der Weg zu den anstehenden Neuwahlen war somit frei. Nach zwölf Jahren als Vorsitzender, davor drei Jahre als Stellvertreter und nochmals 20 Jahre als technischer Wart, wollte Georg Regier nicht mehr in vorderster Reihe stehen. Als Beisitzer möchte er dennoch mit seinen Kenntnissen beitragen. Einstimmig ging die gut vorbereitete Kandidatenwahl en bloc über die Bühne. Neuer Vorsitzender ist Edmund Schröder. - ak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Polizei bestätigt: Terroranschlag in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

Gemeinsame Fahrrad-Tour: Ist Diepholzerin die Neue von Leonardo DiCaprio?

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

18 THW-Helfer aus Syke und Bassum proben den Ernstfall

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Kommentare