Allegro gibt am Samstag Weihnachtskonzert in Brinkum / Ensemble freut sich über Verstärkung

Historische Instrumente begleiten Chor

Der Allegro-Chor nach einem Konzert in der Horner Kirche mit dem Chorleiter Jonathan Hiese (rechts). Foto: Allegro

Brinkum – Nachdem Karin Gastell, langjährige Leiterin des Allegro-Chors, im April ihre Stelle als Kantorin in der St.-Petri-Kirchengemeinde in Westerstede angetreten hatte, hat Allegro an einigen Projekten der Horner und der Westersteder Kirchengemeinde mitgewirkt. Auch bei einem Benefizkonzert in der Zionsgemeinde in der Bremer Neustadt zugunsten von Unicef war der Chor dabei. Nun steht Allegro kurz seinem letzten Projekt für dieses Jahr: sein Weihnachtskonzert beim Brinkumer Adventsmarktes am Samstag vor dem zweiten Advent.

Diesmal steht das traditionelle Konzert unter dem Motto „In dulci jubilo“. Es beginnt am Samstag, 7. Dezember, um 16 Uhr in der evangelischen Kirche Brinkum. Ausgewählte Teile des Programms werden am Sonntag, 8. Dezember, im Gottesdienst um 10 Uhr in der evangelischen Kirche in Horn wiederholt. Dort ist Jonathan Hiese als Kantor angestellt.

Er teilt sich laut einer Mitteilung von Allegro derzeit mit Britta Eidens die Probenarbeit. Hiese studiert für das Konzert mit den Allegro-Sängerinnen und -Sängern zwei frühbarocke Kantaten ein: „In dulci jubilo“ von Dietrich Buxtehude (BuxWV 52) und „Willkommen, süßer Bräutigam“ von Vincent Lübeck. Bei diesen Werken wird der Chor von einem Instrumentalensemble auf historischen Instrumenten – zwei Violinen, einem Violon und einer Truhenorgel – begleitet. Weiterhin stehen Advents- und Weihnachtslieder, die a-cappella dargeboten werden, auf dem Programm. Bei einigen von ihnen ist das Publikum zum Mitsingen eingeladen.

Gleich nach dem Weihnachtskonzert, dem musikalischen Gottesdienst und der vereinsinternen Weihnachtsfeier am darauffolgenden Montag beginnen schon die Proben für das nächste Allegro-Projekt. Dabei handelt es sich um die Aufführung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach zusammen mit Chorsängerinnen und -sängern der Horner Kirchengemeinde und der Cappella Santa Croce.

Nach den regulären Montagsproben und zwei Probenwochenenden im Januar und im Februar im Gemeindehaus in Horn wird das Konzert im kommenden Jahr am Sonntag, 1. März, um 17 Uhr in der Horner Kirche aufgeführt. Für dieses Projekt sucht Allegro noch gesangliche Verstärkung. Vor allem über neue Männerstimmen würde sich der Chor sehr freuen.

Die regulären Proben sind immer montags ab 19.30 Uhr in den Musikräumen der KGS Brinkum am Brunnenweg. Genauere Infos gibt es nach Kontaktaufnahme über die E-Mail-Adresse info@allegro-chor.de. Interessierte können aber auch einfach zur Schnupperprobe am Montag, 16. Dezember, dazukommen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtszeit in der Filmkulisse New York

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Weihnachtskonzert des Domgymnasiums Verden

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Tanz macht Schule in der Stadthalle Verden

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Was Jugendliche über K.o.-Tropfen wissen sollten

Meistgelesene Artikel

Bassumer Ehepaar postet 10.000-Euro-Spende auf Facebook - doch RTL-Stiftung weiß von nichts

Bassumer Ehepaar postet 10.000-Euro-Spende auf Facebook - doch RTL-Stiftung weiß von nichts

Audi-Fahrerin kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr - vier Verletzte

Audi-Fahrerin kollidiert beim Überholen mit Gegenverkehr - vier Verletzte

Kartoffelkrebs in Barnstorf entdeckt: Pilzsporen geraten in Kanalisation

Kartoffelkrebs in Barnstorf entdeckt: Pilzsporen geraten in Kanalisation

Mehrere Beißattacken erlebt: Wenn nicht angeleinte Hunde zum Problem werden

Mehrere Beißattacken erlebt: Wenn nicht angeleinte Hunde zum Problem werden

Kommentare