Leester Frühjahrsmarkt leidet unter dem Wetter

Heiße Schokolade ersetzt kühlen Weißwein

+
Trotz des unbeständigen Wetters nutzten Besucher des Frühlingsmarkts in Leeste die Gelegenheit, über die Meile zu bummeln und in den offenen Geschäften zu stöbern.

Leeste - Das war am Sonntag wahrlich kein Marktwetter, das sich die Mitglieder der Leester Werbegemeinschaft für ihren Frühlingsmarkt ausgesucht hatten. Zwar schien immer mal wieder die Sonne und erinnerte daran, wie warm es Ende April schon sein kann, aber immer wenn sie besonders schön strahlte, nahten die nächsten mächtigen und düsteren Wolkenberge.

Aber viele Weyher und Gäste aus der Umgebung, die sich vorgenommen hatten einen Marktbummel zu unternehmen, zogen diesen Vorsatz auch durch. Wenn es regnete oder graupelte stellten sie sich unter eines der Vordächer der Buden oder besuchten die Geschäfte entlang der Straße, die an diesem Nachmittag geöffnet hatten. „Das können wir den Ausstellern doch nicht antun, dass wir wegbleiben, wo die sich so viel Mühe gegeben haben“, hieß es von einigen Besuchern.

Aber so dachten nicht alle, nicht einmal alle Werbering-Mitglieder. „Drei Wochen vorher haben sich Aussteller angemeldet, ich habe auswärtigen Bewerbern daher den gewünschten Platz nicht anbieten können, und dann sagen sie heute vormittag ab“, schimpfte Ulf Kücken, der kein Verständnis für diese Haltung von Mitgliedern hat. „Und bei der nächsten Versammlung meckern genau die, dass nichts passiert“.

Dass die Lücken zwischen den Buden größer waren, lag auch daran, dass keine Flohmarkt-Kinder erschienen waren. Joachim Heuer, der in einem Pavillon Naturkosmetik anbot, schüttelte ebenfalls den Kopf über einen Kollegen, der seinen Stand bereits eingerichtet hatte und schon nach dem ersten Graupelschauer sofort wieder einpackte.

Andere Anbieter waren dagegen erheblich flexibler. Zu ihnen zählte Niels-Jonas Lücke, der mit seinem Weißwein-Mobil zum ersten Mal am Leester Frühlingsmarkt teilnahm und noch rechtzeitig vor dem Marktbeginn auf Heißgetränke umstellte und seinen Gästen heiße Schokolade und Glühwein anbot.

Als standfest erwies sich auch ein Händler aus Worpswede, der selbst gemachtes Gelee, Sirup, Brotaufstrich und Liköre mitgebracht hatte. Er will im nächsten Jahr wiederkommen: „Vom Wetter mache ich das nicht abhängig“, erklärte er als er seiner Nachbarin half, ihr Textilien-Sortiment durch eine Klarsichtfolie vor dem nächsten Regen abzudecken.

Frühlingsmarkt in Leeste

Die Hüpfburg hatte unter dem Tankstellendach eine regensichere Bleibe gefunden, in der Nähe drehte sich das Kinderkarussell, und der Schützenverein veranstaltete für seine Mitglieder das Frühjahrsschießen und lud alle Besucher ein, Schießversuche zu machen.

Wie bei jedem Leester Markt war auch am Sonntag das Angebot an Getränken und Speisen sehr vielfältig und reichlich. Es gab Kartoffelpuffer, Bratwurst, Pommes und Steaks bis hin zu Waffeln, Crepes, Berliner und Kuchen sowie passende Getränke.

Mehr zum Thema:

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Mann fährt in Menschengruppe in Heidelberg - Polizei schießt

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Bayern deklassiert HSV mit 8:0 - Auch Leipzig und BVB siegen

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare