„Heilige Familie“, „St. Paulus“ und „Heilig Geist“ geben Broschüre heraus

Ein Pfarrbrief für drei Kirchengemeinden

+
Stellen den neuen gemeinsamen Pfarrbrief der katholischen Kirchengemeinden Kirchweyhe, Syke und Brinkum vor: Gemeindereferentin Ulrike Müller (links), die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Christina Wessel (4.v.l.), die Vorsitzenden der Kirchenvorstände Brinkum und Syke, Ulrich Wessel (5.v.l.) und Franz-Josef Robbers sowie das Redaktionsteam (v.l.) Anke Standow, Eva Dierker, Elisabeth Heinisch und Claudia Suffner.

Brinkum - Von Heiner Büntemeyer. Am Wochenende wird in den katholischen Kirchengemeinden „Heilige Familie“ Kirchweyhe, „St. Paulus“ Syke und „Heilig Geist“ Brinkum der Pfarrbrief für den Monat Juli ausliegen. Es ist der erste gemeinsame, nachdem die drei Gemeinden bisher eigene Mitteilungsorgane für ihre Mitglieder herausgegeben hatten.

Seit 2007 bilden die drei Kirchengemeinden eine Gemeinschaft mit Thomas Kick als einzigem Pfarrer. Da lag der Gedanke nahe, auf Grundlage der im Januar 2012 abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung auch einen gemeinsamen Pfarrbrief herauszugeben.

Eva Dierker, Anke Standow, Elisabeth Heinisch und Claudia Suffner erklärten sich bereit, gemeinsam die Redaktion zu übernehmen. Über die Inhalte des Pfarrbriefs waren sie sich schnell einig: Er sollte darüber informieren, was in den drei Gemeinden los ist. Gleichzeitig erwarten der Pfarrgemeinderat und die Kirchenvorstände, dass das Heft das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der drei Gemeinden und in der Gemeinschaft stärkt und dass dies auch nach außen hin sichtbar wird.

In der Mitte des Pfarrbriefes sind die Gottesdienste übersichtlich angeordnet. Dieses Blatt kann herausgenommen und an eine Pinnwand geheftet werden. Darüber hinaus wird in dem Brief auf alle regelmäßigen Veranstaltungen hingewiesen. Es gibt eine Seite für die Kinder und eine Seite „Freud und Leid“, in der die runden Geburtstage und andere Familienfeste, aber auch die Verstorbenen aufgeführt sind. Auch die Ansprechpartner für die Angebote der drei Kirchengemeinden sind im Pfarrbrief angegeben.

Darüber hinaus bleibt noch viel Platz, in dem sich die Gruppen vorstellen und ihre Beiträge veröffentlichen können. Allerdings müssen sie ihre Texte selbst entwerfen und können auch Fotos hinzufügen. Diese Beiträge werden von den Pfarrsekretärinnen angenommen.

Weitere Helfer

gesucht

Der Pfarrbrief erscheint monatlich in einer Auflage von 1100 Exemplaren, allerdings sind für die Monate August/September und Dezember/Januar Doppelausgaben vorgesehen. Das Dezember-Januar-Heft soll in einer Auflage von 4000 Stück erscheinen und an alle Familien der katholischen Kirchengemeinden verschickt werden, um dadurch einmal im Jahr auch die der Kirche nicht so nahe stehenden Mitglieder zu informieren.

Die Redaktion, die etwa ein Jahr an der Vorbereitung des Projekts gearbeitet hat und dabei auch externe Hilfe bekam, würde sich freuen, wenn sie durch weitere Mitglieder bei der redaktionellen und inhaltlichen Arbeit unterstützt würde. Der erste Pfarrbrief enthält daher eine entsprechende „Stellenausschreibung“. Ihr besonderer Dank gilt Elke Krebs und Rita Pank, die in Brinkum und Syke bisher den Pfarrbrief gestaltet haben, und von deren Arbeit sie einiges in den neuen Pfarrbrief übernehmen konnten.

Mehr zum Thema:

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare