Komplikationen an der Stuhrer Landstraße

Bauarbeiten verzögern sich: Nur die Haferflockenkreuzung ab 20. August wieder frei

+
... hat an der Haferflockenkreuzung bereits das Reinemachen begonnen.

Stuhr - Lange haben Pendler und Anwohner tapfer durchgehalten, jetzt müssen sie noch einmal ein paar Tage länger als geplant die Zähne zusammenbeißen. Während in Stuhr auf der Haferflockenkreuzung ab dem 20. August wieder wie geplant der Verkehr rollen soll, stocken die Bauarbeiten im zweiten und dritten Bauabschnitt des Vorhabens.

Der aktuell gesperrte Bereich der Stuhrer Landstraße und des Kurvenverlaufs am Schützenweg wird voraussichtlich nicht wie angekündigt am 5. September fertig. Aufgrund von Komplikationen bei einem von den Versorgern beauftragten Sub-Unternehmen wird sich die Fertigstellung der beiden Bauabschnitte um ein bis zwei Wochen verzögern. Dies teilt Friedrich Schröder, Mitarbeiter der Straßenmeisterei Bassum und örtlicher Bauleiter, auf Nachfrage der Kreiszeitung mit.

Haferflockenkreuzung in Stuhr ab 20. August wieder frei

Seit dem 8. Juli ist der Straßenabschnitt zwischen Haferflockenkreuzung und Ecke Stuhrer Landstraße/Schützenweg aufgrund von Sanierungsarbeiten voll gesperrt. Eine Infoveranstaltung Ende Juni mit hoher Nachfrage hatte gezeigt, dass sich viele Anwohner und dort ansässige Geschäfte Sorgen um die Erreichbarkeit ihrer Grundstücke machten. Auch die intensive Nutzung von Schleichwegen durch die schmalen Siedlungsstraßen befürchteten die Bürger.

Kurz darauf zeigte sich, dass sie damit nicht ganz falsch lagen. Friedrich Schröder bestätigt am Telefon zu den Schleichwegen: „Die werden immer noch benutzt.“

Anwohner in Stuhr auf die Probe gestellt

Jetzt werden die Anwohner durch die Verzögerung der Bauarbeiten auf eine erneute Probe gestellt. Das sehen jedoch nicht alle kritisch. Ein Anwohner im Kurvenbereich nahe des Schützenweges sagt etwa: „Da bin ich nicht böse drum.“ Immerhin sei es durch den fehlenden Verkehr jetzt deutlich leiser. Verständnis habe er jedoch für den Unmut bei den anliegenden Gewerbetreibenden im Bereich der Baustelle. Für die sei die Baustelle vermutlich schon eine Herausforderung.

Er selbst befürchte in erster Linie, dass der Verkehr nach Fertigstellung der Bauarbeiten zunehme. Er bedauere, dass die geplante Umgehungsstraße zur Entlastung der Wohngegend jetzt doch nicht komme.

Während in der Kurve am Schützenweg noch die Baugeräte stehen ...

Verkehr in Stuhr: Entwicklung nach Baustelle noch offen

Wie sich der Verkehr dort nach der Baustelle entwickelt, muss sich in den kommenden Monaten zeigen. Auf der Haferflockenkreuzung haben dieser Tage die letzten Arbeiten begonnen. Am Freitagnachmittag waren die Markierungsarbeiten bereits abgeschlossen und Mitarbeiter reinigten die Straße von Staub und Bauschutt.

Anders sieht es derzeit noch ein paar Meter weiter aus. Im Kurvenbereich der Stuhrer Landstraße war am Freitagnachmittag nicht viel Aktivität erkennbar. Nur ein Lkw holte einen großen Schutt-Container ab. Eines dürfte wohl klar sein: Es wird vorerst nicht der letzte Müllcontainer auf der Baustelle sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Ausschreitungen und viele Festnahmen bei Protesten in Paris

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Fotostrecke: Werder Bremen unterliegt RB Leipzig

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest in Vorwohlde

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Erntefest des Ernteclubs Stedorf

Meistgelesene Artikel

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

„Fridays for Future“: Filmer begleiten Klima-Aktivisten für Dokudrama

„Fridays for Future“: Filmer begleiten Klima-Aktivisten für Dokudrama

Zwei Betriebe wollen erweitern

Zwei Betriebe wollen erweitern

Auflieger umgekippt

Auflieger umgekippt

Kommentare