Fraktion verweist auf Zuschüsse vom Land / Besserer Schutz auch nach dem Ausklingen der Krise

Grüne fordern Luftfilteranlagen für Schulen und Kitas

Soll Viren aus Klassenzimmern verbannen: Diese Luftfilteranlage ist speziell für den Einsatz an Schulen konstruiert worden.
+
Soll Viren aus Klassenzimmern verbannen: Diese Luftfilteranlage ist speziell für den Einsatz an Schulen konstruiert worden.

Stuhr – Die Fraktion der Grünen im Stuhrer Gemeinderat schlägt vor, Luftfilteranlagen für öffentliche Gebäude, vor allem für Schulen und Kindertagesstätten, anzuschaffen. „Die Kinder müssen wieder in die Schulen und in die Kitas“, sagt die Fraktionsvorsitzende Kristine Helmerichs. Sie hat einen Antrag gestellt, nach dem Rat und Fachausschuss den Einbau solcher Anlagen prüfen sollen. Helmerichs verweist auf eine Studie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Göttingen. Danach verringere sich die Virenlast in Räumen beim Einsatz eines Luftfilters.

Einen Kostenrahmen kenne sie noch nicht, räumt Helmerichs ein. Sie verweist aber auf eine mögliche finanzielle Förderung durch das Land Niedersachsen beim Kauf von Luftfiltern. Die Gemeinde solle prüfen, ob sie die Voraussetzung für Zuschüsse aus Hannover erfüllt, heißt es in ihrem Antrag.

Im Ortsverband hätten die Grünen schon lebhaft über das Thema Luftfilter debattiert, berichtet die Fraktionsvorsitzende. Einfach eine Anlage in ein Klassenzimmer oder Kita-Raum zu stellen, reiche nicht. „Wir müssen prüfen, wo welches Gerät geeignet ist“, sagt Helmerichs. Wichtig sei Ablufttechnik. „Es geht ja nicht an, dass die Anlage Viren im Kreis hin und her pustet“.

Helmerichs verweist auf die Mensa der Kooperativen Gesamtschule in Brinkum. Dort sei schon eine Luftfilteranlage mit Ablufttechnik installiert und funktioniere gut, lobt die Grünen-Politikerin. In einigen Fällen ließen sich Räume auch durch herkömmliches Lüften bei geöffneten Fenstern effektiv von Viren befreien, räumt sie ein. Aber in vielen Fällen funktioniere dies eben nicht. Dort sei die Anschaffung solcher Apparate sinnvoll.

Klar, irgendwann ebbe Corona ab, sagt Helmerichs. „Wir gehen aber davon aus, dass bis dahin die Corona-Pandemie noch sehr lange den Betrieb in öffentlichen Einrichtungen bestimmen wird.“ Und auch in der Zeit nach Corona machten Luftfilter in Schulen, Kindergärten und anderen Gebäuden Sinn. Schließlich eliminierten sie auch herkömmliche Erkältungs- und Grippeviren. Sie könnten den Krankenstand in den Einrichtungen langfristig senken und die Aufenthaltsqualität in den Gebäuden verbessern.

Aspekte, die auch bei den Um- und Neubauten von Schulen und Kindergärten in der Gemeinde Stuhr berücksichtigt werden sollten, meint Helmerichs. „Es stehen ja noch einige Vorhaben an“, sagt die Fraktionschefin der Bündnisgrünen.

Von Burkhard Peters

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Neuer Mode-Stil für das Weiße Haus

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Wie werde ich Verfahrensmechaniker/in?

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Russland protestiert: «Putin, hau ab!»

Meistgelesene Artikel

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro

Zufälle gibt’s: Lotto-Spieler gewinnt knapp 10 Millionen Euro
Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird

Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird

Keine Corona-Impfdosis geht verloren ‒ auch, wenn mal was weggekippt wird
Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Erweiterung als Puffer für unsichere Zeiten

Kommentare