Brinkumer Schweinemarkt lädt für den 17. September zum Bummeln ein

Größere Automeile und Live-Musik an drei Stellen

+
Der Brinkumer Schweinemarkt ist geplant, jetzt fehlt nur noch schönes Wetter.

Brinkum - Von Andreas Hapke. Der Schweinemarkt ist ein Selbstläufer. Eigentlich. Denn ganz ohne das Zutun des Marktmeisters Jürgen Schmidt stellt sich das Fest im Herzen Brinkums nicht zusammen.

Hier springt mal ein Aussteller ab, dort möchte die Brinkumer Interessengemeinschaft (Big) als Veranstalter neue Impulse setzen. Und so kommt der nunmehr siebte Markt am Sonntag, 17. September, von 11 bis 19 Uhr als eine Mischung von Bewährtem und Neuem daher. Insgesamt haben sich laut Schmidt rund 30 Aussteller angekündigt.

Live-Musik an drei Stellen

Neu ist zum Beispiel ein zusätzliches Angebot auf der Automeile. Aus dem Trio Dummeyer (Weyhe), Rathkamp (Heiligenfelde) und Burghardt (Seckenhausen) wird mit Autohaus Hollenstedt (Stuhr) ein Quartett. Die Wohnmobile stehen auf der Bassumer Straße in Höhe des Parkplatzes vom Hotel Bremer Tor. Daneben hat Schmidt den Zweiradhändler Garmhausen platziert, „weil der auch Fahrradträger für Wohnmobile hat“, erklärt er.

Dass an drei Stellen Live-Musik erklingt, gab es in den vergangenen Jahren auch nicht. Bands treten vor den Gaststätten Nickelodeon und Zum Hannoverschen Ross auf, die Stuhrer Musikfreunde am Bremer Tor. In unmittelbarer Nähe, am Brunnen, präsentiert sich erstmals der Verein Stuhr plus. Er hat sich energieeffizientes Bauen und Modernisieren auf seine Fahnen geschrieben.

Brücke vom Bremer Tor zum Nickelodeon

Besonders am Herzen liegt Schmidt der Flohmarkt entlang der Syker und der Bassumer Straße. „Bei uns sind keine Standgebühren fällig, das wollen wir auch in Zukunft aufrechterhalten“, betont der Marktmeister. Sollten die Anbieter bereits vor Marktbeginn Geschäfte machen, sei das in Ordnung. Zwecks besserer Planung würde sich Schmidt aber über Anmeldungen unter Telefon 0421/8788908 freuen. Anfragen anderer Beschicker seien ebenfalls noch möglich.

Um die Lücken nicht zu groß werden zu lassen, darüber hatten sich zuletzt die Aussteller an der Bassumer Straße beklagt, will Schmidt die Automeile etwas weiter in Richtung Ampelkreuzung ziehen. „Wir wollen eine Brücke schlagen vom Bremer Tor bis zum Nickelodeon.“

Der Freizeitspaß für die Kinder reicht von einer Hüpfburg über ein Nostalgiekarussell bis hin zum Ponyreiten. Das hat ebenso Tradition wie das separate Programm beim Rewe-Markt an der Syker Straße und der Treff mit Bier und Bratwurst vor Jeans Meyer. Kulinarisch hat der Besucher außerdem die Wahl zwischen Crêpes, Germknödel, Pommes und Fisch.

„Uns gehen die Geschäfte aus“

Der verkaufsoffene Sonntag von 13 bis 19 Uhr rundet das Programm des Schweinemarkts ab.

Insgesamt sei er zufrieden mit dem, „was wir auf die Beine stellen“, sagt Schmidt. Gleichwohl gießt er etwas Wasser in den Wein, gerade was den verkaufsoffenen Sonntag angeht: „Uns gehen die Geschäfte aus, das hat stark abgebaut“, stellt der Marktmeister fest und nennt einige Gründe dafür: Familiengeführte Läden würden keine Nachfolger finden, viele Brinkumer in den Märkten der Gewerbegebiete einkaufen und die Zugezogenen, etwa aus Briseck, den Brinkumer Ortskern gar nicht kennen. „Da wird es irgendwann schwierig, etwas zu bewerkstelligen“, sagt Schmidt, zumal sich auch das Anspruchsdenken der Schausteller geändert habe: „Viele wollen nicht mehr für sechs Stunden den ganzen Aufwand betreiben.“ Dass ein Beschicker eigens aus Minden anreist, um Käse und Mettwurst unters Volk zu bringen, nötigt ihm deshalb Respekt ab.

Schmidt macht darauf aufmerksam, dass die Straßen im Ortskern am Sonntag bis Veranstaltungsschluss gesperrt sind. Gleiches gilt ab 6 Uhr für die Parkplätze an der Syker und der Bassumer Straße. An den Sperren stehen Mitglieder der Big, um Beschicker einzuweisen und Besucher über Parkmöglichkeiten zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Sperrung könnte auch länger dauern“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

„Wir werden uns auf dem Ergebnis nicht ausruhen“

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Rat: Das nördliche Bruch wird geschützt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Motorradfahrer bei Sturz nach Notbremsung schwer verletzt

Kommentare