1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Diepholz
  4. Stuhr

Unfall in Stuhr: Autofahrer kommt von Straße ab und prallt gegen Baum

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Ein einem Unfall in Stuhr ist am Montagmorgen ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Mercedes gegen einen Baum geprallt.
Bei einem Unfall in Stuhr ist am Montagmorgen ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Mercedes gegen einen Baum geprallt. © Thomas Lindemann

Ein Autofahrer ist am Montagmorgen bei einem Unfall in Stuhr gegen einen Baum geprallt und in seinem Auto eingeklemmt worden. Er kam ins Krankenhaus.

Stuhr – Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Montagmorgen, 14. Februar 2022, ein Autofahrer in Stuhr (Landkreis Diepholz) von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem SUV der Marke „Mercedes“ frontal gegen einen Baum geprallt. Wie die Feuerwehr mitteilte, alarmierten Passanten die Rettungskräfte gegen 6:31 Uhr. Wann der Unfall auf der Stuhrer Landstraße in Höhe der Einfahrt zum Schweinekamp genau geschehen ist, ist derzeit unklar, da es keine Augenzeugen gibt.

Unfall in Stuhr: Fahrer wird aufgrund seiner Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht

Zuvor hatten sie das verunglückte Fahrzeug in einem Garten neben der Straße entdeckt. Den Angaben zufolge war der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt und wurde durch die Rettungskräfte befreit. Wie es heißt, war der Fahrer in der Linkskurve kurz nach der Einfahrt zum Schweinekamp nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, hatte den Fußweg überquert, einen Zaun zu einem Privatgrundstück durchschlagen und ist dann frontal gegen einen Baum geprallt. Hierbei hat er auch ein Verkehrsschild umgefahren.

Aus welchen Gründen der Unfall passierte, ist derzeit nicht klar und Gegenstand der Ermittlungen. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer, musste vor Ort erstversorgt werden und wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr half beim Transport der verletzen Person über den Zaun. Die Stuhrer Landstraße war für die Einsatzdauer komplett gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr konnte nach etwa 45 Minuten beendet werden.

Weitere Blaulichtmeldungen aus Bremen und Niedersachsen: Unfälle mit Verletzten und einem Toten

Bei mehreren Unfällen in Niedersachsen und Bremen sind an diesem Wochenende mehrere Menschen schwer verletzt worden. Ein 26-Jähriger wurde im Heidekreis getötet. Nach einer Auseinandersetzung mit einem 24-Jährigen ist ein 67-Jähriger mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Bremer Krankenhaus. Die Polizei sucht Zeugen.

Unter dem Motto „Rechten Brandstiftern das Handwerk legen“ haben rund 90 Menschen am Sonntagnachmittag, 13. Februar 2022, in Syke gegen Fremdenfeindlichkeit demonstriert. Dazu aufgerufen hatte das „Kollektiv Antifaschismus“ aus Syke, ehemals „Antifa Syke“. Grund war der zweite Jahrestag des mutmaßlich rassistischen Brandanschlags auf ein Restaurant in Syke. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

+++ Transparenzhinweis: Der Text wurde am 14. Februar 2022 gegen 10:22 Uhr aktualisiert. +++

Auch interessant

Kommentare