26.658 Wahlberechtigte am Sonntag

Fünf Prozent mehr Briefwähler

Stuhr - Von Andreas Hapke. Nach der Bundestagswahl ist vor der Landtagswahl. Schon am kommenden Sonntag sind 26.658 Stuhrer aufgerufen, ihre Stimme für die Zusammensetzung des niedersächsischen Landtags abzugeben. Das sind knapp 430 Wahlberechtigte mehr als bei der Wahl im Januar 2013. In der Gemeinde öffnen unverändert 28 Wahllokale.

Laut Sigrid Hägedorn vom Fachdienst Bau, Recht und Ordnung verzeichnet der Bezirk Kindertagesstätte Moordeich mit 1190 Personen die meisten Wahlberechtigten, die wenigsten gibt es im Wahlbezirk Feuerwehrhaus Stuhr (678).

Im Vergleich zu den Landtagswahlen 2013 haben bereits jetzt deutlich mehr Bewohner Briefwahlunterlagen beantragt. Vor viereinhalb Jahren hatten 1 783 Personen von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht, Stand gestern waren es bereits 3133. Der Anteil steigt demzufolge von 6,8 auf mindestens 11,75 Prozent. „Die Zahl der Briefwahlanträge steigt kontinuierlich“, sagt Hägedorn.

Was die Briefwahl angeht, wird die Zeit für schriftliche Anträge sowie Anträge via Internet knapp, denn der Brief mit dem Stimmzettel muss spätestens am kommenden Sonntag um 18 Uhr bei der Kreiswahlleitung vorliegen. Im Rathaus können die Stuhrer ihre Briefwahlunterlagen nur bis morgen, 13 Uhr, beantragen. Bei der Bundestagswahl hatte das Bürgerbüro dafür noch bis 18 Uhr geöffnet. 

Sonderregelung für Kranke

Es besteht die Möglichkeit, direkt im Rathaus zu wählen. Wer nachweislich krank ist, kann die Unterlagen am Samstag zwischen 10 und 12 Uhr sowie am Sonntag zwischen 7.30 und 15 Uhr von einer bevollmächtigten Person im Bürgerbüro abholen lassen. Diese muss den Wahlbrief gegebenenfalls selbst zum Diepholzer Kreishaus bringen. Die letzte Botenfahrt dorthin startet am Sonntag um 12 Uhr.

Die Kindertagesstätte Jahnstraße ist wieder ein repräsentativer Wahlbezirk. Dort wertet das Landesamt für Statistik die Wahlbeteiligung und das Ergebnis für seine Zwecke aus. Im Bezirk Grundschule Moordeich I lässt das ZDF durch die Forschungsgruppe Wahlen Wähler befragen, aus dem Bezirk Grundschule Moordeich II übermittelt die Forschungsgruppe abends das Wahlergebnis an das ZDF. Die ARD lässt durch Infratest dimap die Wähler im Stuhrer Feuerwehrhaus befragen und die Ergebnisse in ihre 18-Uhr-Prognose einfließen. Ab 18 Uhr präsentiert auch kreiszeitung.de Ergebnisse aus dem Wahlkreis Syke, zu dem Stuhr gehört.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Ausgleich für Windpark: Luftige Wohnungen für Uhus

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Kommentare