AUS DEM GERICHT Parfum-Diebin muss Geldstrafe von 1200 Euro zahlen

Freude an duftender Beute währt nicht lange

+

Brinkum – Nicht wahllos, sondern gezielt griff eine Ladendiebin (38) im Januar dieses Jahres in einem Fachgeschäft in Brinkum zu. Sie entwendete Parfum in einem Gesamtwert von 460 Euro. Das reichte ihr noch nicht. In einem anderen Fachgeschäft steckte sie eine Jacke im Wert von 149 Euro ein.

Die Freude an der Beute währte nicht lange. Sie wurde erwischt.

Nun sollte sie sich wegen der beiden Ladendiebstähle vor einem Strafrichter des Amtsgerichts Syke verantworten. Doch der Strafrichter und die Staatsanwältin warteten vergeblich auf die Angeklagte. Die zog es trotz ordnungsgemäßer Vorladung zum Termin vor, nicht zu erscheinen.

Strafrichter und Anklagevertretung ahnden das Wegbleiben mit einem Strafbefehl: Die Frau wird zu einer Geldstrafe in Höhe von 1 200 Euro verurteilt – das sind 120 Tagessätze zu je zehn Euro.

Sie kann, wenn sie der Meinung ist, unschuldig zu sein oder die Strafe ihr zu hoch erscheint, gegen den Strafbefehl Einspruch einlegen. Tut sie das, wird es eine neue Verhandlung im Syker Gerichtssaal geben.

Von Dieter Niederheide

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Waldlehrpfad wird aufgearbeitet

Waldlehrpfad wird aufgearbeitet

BTR erweckt E-Autos zum Leben

BTR erweckt E-Autos zum Leben

Der Hut ist keine Lösung

Der Hut ist keine Lösung

„Ein Schmuckstück, wenn es fertig ist“

„Ein Schmuckstück, wenn es fertig ist“

Kommentare