Sommerkonzert in Martin-Luther-Kirche am 18. August

Französische Romantik in Seckenhausen

+
Das Bläserquintett „Weser-Wind“ möchte die Gäste mit französischer Romantik verzaubern.

Seckenhausen - Im Winter können die Besucher der Kirche Seckenhausen das eine oder andere Event neben Gottesdiensten, Taufen und Hochzeiten erleben. Dann verwandelt sich der Altarraum entweder unter dem Motto „Kirchenkino“ in einen Kino- oder beim Weihnachtskonzert in einen Konzertsaal. Und im Sommer? Bisher ist da der Veranstaltungskalender noch gähnend leer, doch das soll sich nun ändern.

„Unser Kirchenvorstand Lüder Lammers hatte schon lange den Traum, einmal ein Konzert im Sommer zu veranstalten“, erzählt Pastorin Judith Matthes. Und jetzt hat es geklappt: Das Bläserquintett „Weser-Wind“ möchte am Freitag, 18. August, ab 19 Uhr die Gäste in der Martin-Luther-Kirche mit Musik aus der französischen Romantik und des Impressionismus verzaubern. Dann stehen Werke von Maurice Ravel, Jaques Ibert, Paul Taffanel und Darius Milhaud auf dem Programm.

Von der Leinwand auf die Konzertbühne

Die fünf Absolventinnen der Musikhochschule Bremen und Lübeck Karin Günther (Flöte), Ayaka Kunieda (Oboe), Susanne Milkus (Klarinette), Iris Krüger (Horn) und Abigail Kane (Fagott) konzertieren seit ihrem Musikstudium in dieser Besetzung. Mit ihrem Programm „Spiel der Farben“ haben sich die fünf Musikerinnen den französischen Komponisten des beginnenden 20. Jahrhunderts verschrieben, erklären sie in einer Pressemitteilung.

Wie keine anderen Komponisten hätten es die Franzosen verstanden, mit den vielseitigen Klangfarben eines Bläserquintetts zu spielen, und so den Impressionismus von der Leinwand auf die Konzertbühne zu bringen. Die Malerei des ausklingenden 19. Jahrhunderts habe die französischen Komponisten zu einem ganz eigenen Klangbild inspiriert. Die Palette der Klangfarben werde laut der Mitteilung in ein neues Licht gerückt; schwebende stimmungsvolle Harmonik, weicher pastellfarbener Bläserklang und fließende Melodien voller Esprit lösten die klassischen Formen auf und ließen nur noch eines übrig: Die Atmosphäre des Augenblicks.

„Für uns ist das eine Premiere und wir sind schon sehr gespannt, wie es angenommen wird“, erklärt Matthes. 200 Zuhörer finden in der Kirche Platz. Und wenn die Resonanz gut ist, kann sich die Kirchengemeinde vorstellen, das Sommerkonzert zu einer festen Einrichtung in ihrem Veranstaltungskalender zu machen und jedes Jahr Künstler in ihren Räumen auftreten zu lassen.

Zum Abschluss ein kleiner Plausch

Zu der Musik werden Snacks und Getränke gereicht, und im Anschluss besteht die Möglichkeit, noch auf ein Glas Wein zu bleiben und ein wenig zu plaudern, berichtet Matthes.

Karten für das Konzert am 18. August können Interessierte für zehn Euro, ermäßigt fünf Euro, in der Martin-Luther-Kirche und den Kreissparkassen Seckenhausen, Heiligenrode, Brinkum und Stuhr kaufen.

juk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Spanien: Polizei vermutet organisierte Terror-Zelle

Sommerfest der SPD in Verden 

Sommerfest der SPD in Verden 

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Einweihung des Feuerwehrhauses Leeste

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Zeremonie für Friedens-Buddha in Bremen

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Zwei Männer überfallen Tankstelle mit Messer

Kommentare