Fünf Leute retten sich ins Freie

Küchenbrand in Heiligenroder Flüchtlingsunterkunft

+
Bei dem Küchenbrand wurde niemand verletzt.

Heiligenrode - Ein Küchenbrand hat am Donnerstagabend einen Feuerwehr-Einsatz in Stuhr-Heiligenrode ausgelöst. Die fünf Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft an der Straße Klosterplatz retteten sich rechtzeitig ins Freie, teilt die Feuerwehr mit.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus einer Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes. Ein Trupp rückte unter Atemschutz zur Brandbekämpfung ins Obergeschoss vor. Dort lag der Brandherd in der Küche. Das Feuer hatte sich jedoch noch nicht ausgebreitet, sodass die Flammen schnell gelöscht wurden.

Um den Rauch aus dem Gebäude zu drücken, setzten die Wehrleute einen Hochleistungslüfter ein. Die Wohnung sei nicht mehr bewohnbar, teilt die Feuerwehr mit. Die Gemeindeverwaltung brachte die Bewohner in einer Ersatzunterkunft unter.

Feuerwehr lobt Bewohner-Verhalten

Die Feuerwehr lobt das Verhalten der Bewohner im Brandfall. Sie hätten sich genau an die Verhaltensregeln gehalten, die im Eingangsbereich in zehn verschiedenen Sprachen ausgehängt waren. Deswegen wurde wohl auch niemand verletzt. Der Einsatz wurde nach rund anderthalb Stunden beendet.

jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zehn Berufe, in denen Sie richtig gut verdienen - ohne Chef zu sein

Zehn Berufe, in denen Sie richtig gut verdienen - ohne Chef zu sein

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Schützenfest Kirchlinteln bei bester Stimmung

Wie werde ich Maurer/in?

Wie werde ich Maurer/in?

Meistgelesene Artikel

Lotto-Spieler aus dem Kreis Diepholz gewinnt 8,38 Millionen Euro

Lotto-Spieler aus dem Kreis Diepholz gewinnt 8,38 Millionen Euro

Badesee-Test: Das sind die beliebtesten Gewässer zwischen Stuhr und Diepholz

Badesee-Test: Das sind die beliebtesten Gewässer zwischen Stuhr und Diepholz

Viele Angebote, aber wenig Gäste beim Familien-Sommerfest

Viele Angebote, aber wenig Gäste beim Familien-Sommerfest

Dreimal nach Russland und zurück: Bassumer reisten zur WM 2018

Dreimal nach Russland und zurück: Bassumer reisten zur WM 2018

Kommentare