Jugendgruppe unter Schock

16-Jähriger stirbt bei Badeunfall im Steller See

+
Die Taucher konnten lediglich den Leichnam des 16-Jährigen bergen.

Stuhr - Ein 16 Jahre alter Junge ist am Sonntagnachmittag bei einem Badeunfall im Steller See in Stuhr gestorben. Er wurde von seinen Freunden als vermisst gemeldet und konnte nur noch tot geborgen werden, teilt die Feuerwehr mit.

Gegen 17 Uhr brach eine Gruppe Jugendlicher, darunter auch der 16-Jährige, vom Strand des Steller Sees zur Badeinsel im Wasser auf. Diese liegt etwa 60 Meter vom Ufer entfernt. Auf halben Weg kehrte der Jugendliche aus Delmenhorst um, da er sich nicht wohlfühlte. Auf dem Rückweg zum Strand ging er dann vermutlich unter, so die Feuerwehr weiter.

Der Rest der Gruppe schwamm weiter zur Badeinsel. Nach Rückkehr zum Strand meldete die Gruppe gegen 19 Uhr den Jugendlichen als vermisst und informierte die Einsatzkräfte der DLRG. Diese ließen umgehend ein Boot zu Wasser und räumten den Badestrand. Zu diesem Zeitpunkt waren noch rund 2.000 Gäste vor Ort, die das Wasser und das Gelände verließen.

Taucher finden Leichnam am Seegrund

Weitere Kräfte der Feuerwehr, der Polizei und des Rettungsdienstes rückten aus. Auch die Taucherstaffel der Feuerwehr Bremen wurde angefordert. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera war alarmiert, kam jedoch nicht mehr zum Einsatz.

Nach etwa 15 Minuten Suche bargen zwei Taucher den Leichnam des 16-Jährigen gegen 20.15 Uhr vom Grund des Sees. Die anderen Jugendlichen der Gruppe standen unter Schock und wurden vor Ort durch Rettungskräfte und durch Notfallseelsorger betreut.

Im Einsatz waren rund 50 Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der DLRG und der Polizei. Gegen 22 Uhr war der Einsatz beendet.

Glückliche Suche nach Fünfjährigen am Silbersee

Zuvor war am Nachmittag ein fünf Jahre alter Junge am Silbersee in Stuhr als vermisst gemeldet worden. Dieser konnte wohlbehalten wiedergefunden werden. Er hatte sich auf der Toilette vor einem startenden Rettungshubschrauber versteckt.

jdw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Argentinien vor dem WM-Aus - Kroatien siegt 3:0

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Großeinsatz gegen Diepholzer Großfamilie

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Norovirus legt Oberschule Rehden lahm

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Vollsperrung der B 61 in Barenburg

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Ermittlungen der Diepholzer Polizei mit Großaufgebot

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.