Gefährliches Manover am Montag

Falschfahrer wendet auf der A28 und fährt davon

Delmenhorst/Stuhr - Ein Falschfahrer hat am Montagvormittag zahlreiche Menschen auf der Autobahn 28 gefährdet. Nachdem er seinen Fehler bemerkte, drehte er um und fuhr davon.

Die Einsatzleitstelle sei um 10.24 Uhr benachrichtigt worden, erklärt die Polizei am Nachmittag. Der Falschfahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt zwischen der Anschlussstelle Delmenhorst-Hasport und dem Autobahndreieck Delmenhorst. Er war in einem grauen Mercedes mit Bremer Kennzeichen auf dem Überholfahrstreifen unterwegs.

Entgegenkommende Autofahrer bemerkten die Gefahr und hielten an. Sie haben den Falschfahrer als älteren Mann erkannt. Darüberhinaus erkannten sie sein Kennzeichen. Nachdem ihm sein Irrtum bewusst wurde, sei er gewendet und in Richtung Dreieck Stuhr / Groß Mackenstedt davongefahren.

Die Polizei Bremen ermittelt in dem Fall und bittet Zeugen und von dem Mann gefährdete Autofahrer um eine Aussage. Die zuständige Autobahnpolizei Ahlhorn ist unter der Telefonnummer 04435/93160 zu erreichen.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Für Erpressung fehlt der Gewalt-Nachweis

Für Erpressung fehlt der Gewalt-Nachweis

Kommentare