Polizei rückt mit Großaufgebot an

Beziehungsstreit sorgt für dramatische Szenen an der KGS Brinkum – Polizei klärt auf

Symbolbild jugendlicher ballt Faust
+
 50 Jugendliche waren am Dienstagabend offenbar aufeinander losgegangen. Nun erklärt die Polizei die näheren Umstände.

Dramatische Szenen auf dem Schulhof der KGS Brinkum: 50 Jugendliche waren am Dienstagabend offenbar aufeinander losgegangen. Nun erklärt die Polizei die näheren Umstände.

Update, 16. März: Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall auf dem Gelände der KGS Brinkum sind weitestgehend abgeschlossen. Demnach haben sich aus dem Bereich Stuhr-Brinkum, Delmenhorst und Bremen-Huchting etwa 50 Personen im Alter zwischen 13 und 20 Jahren getroffen. „Bei der überwiegenden Zahl dürfte es sich nach jetzigem Stand um Schaulustige gehandelt haben, denen keine Tathandlungen vorgeworfen werden können“, teilt die Polizei am Dienstag mit. Hinweise, die auf eine geplante Massenschlägerei hingedeutet haben, hätten sich auch nachträglich nicht ergeben.

Streit auf KGS-Gelände in Brinkum: Neuer Freund als Auslöser

Hintergrund der Auseinandersetzung war laut Polizei ein Beziehungsstreit. Der Ex-Freund eines 15-jährigen Mädchens war offensichtlich mit ihrem neuen Freund nicht einverstanden. Bei der Auseinandersetzung wurden dem bisherigen Ermittlungstand zufolge eine Schreckschusswaffe und zumindest ein Messer eingesetzt; die Waffen hat die Polizei sichergestellt. Es wurde eine Person an der Hand, vermutlich durch eine Abwehrhandlung, mit einem Messer verletzt.

Wie viele Schüsse mit der Schreckschusswaffe abgegeben worden sind, kann abschließend nicht gesagt werden. Verletzt wurde damit niemand. Die polizeilichen Ermittlungen werden jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung geführt.

Nach Schlägerei: Polizei zeigt verstärkt Präsenz in Brinkum

Bereits am Freitag wurden zwei Durchsuchungen bei den beiden 16-jährigen Haupttatverdächtigen aus Bremen-Huchting und Delmenhorst durchgeführt. Der 16-Jährige aus Delmenhorst hatte noch eine zehntägige Dauerarreststrafe aus einem anderen Verfahren offen und kam nach der Durchsuchung in eine Jugendarrestanstalt.

Die Polizei hat in den Tagen nach dem Treffen im Bereich Brinkum verstärkte Präsenz gezeigt. Es ist bislang zu keinen weiteren Auseinandersetzungen gekommen. Mit einigen der am Tatabend anwesenden Jugendlichen und auch den Eltern hat die Polizei Gespräche geführt.

Originalmeldung, 10. März: Brinkum - Ein Großaufgebot der Polizei mit mehreren Streifenwagen musste am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr Streitigkeiten und Schlägereien unter Jugendlichen auf dem Schulhof in Brinkum beenden. Gegen 19 Uhr hatten Zeugen der Polizei eine Schlägerei, bei der auch Schüsse gefallen sein sollen, unter Jugendlichen auf dem Schulhof der KGS Brinkum, Brunnenweg, gemeldet. Die Anzahl an der Schlägerei beteiligten Jugendlichen soll mindestens 50 betragen. Als die ersten Einsatzkräfte am Schulhof eintrafen, flüchteten diverse kleine Gruppen Jugendlicher auf die Sportanlagen und in angrenzende Wohngebiete. Ein 18-Jähriger, aus der Gruppe auf dem Schulhof angetroffener Jugendlicher, hatte eine Stichverletzung an der Hand. Der Polizei wurde zudem eine Schreckschusswaffe ausgehändigt, die den Angreifern abgenommen worden sein soll.

Einsatz in Brinkum: Streit um Beziehung?

Ersten Befragungen nach sollen 15 bis 20 Personen eine Gruppe Brinkumer Jugendlicher angegriffen haben. Dabei wurden auch Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben und der 18-Jährige mit einem Messer verletzt. Hintergrund des Angriffs ist mutmaßlich ein Streit um eine Beziehung.

Angriff in Brinkum: Polizei stellt Jugendliche

Die Polizei konnte in der Nähe des Schulhofes und im Ortskern Brinkum einige Jugendliche antreffen. Von ihnen wurden die Personalien festgestellt und alle erhielten Platzverweise. Inwieweit Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz oder mehr, gegen Personen auf den Weg gebracht werden, wolle die Polizei prüfen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum

Keine kostenlosen Tests im Twistringer Zentrum
Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt

Mitarbeiter des Syker Finanzamtes gesteht: Millionen verzockt
Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant

Spatenstich für 40 Meter-Hochregallager im Mai geplant
Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Landkreis Diepholz zieht keine Notbremse

Kommentare