Vandalismus an Schutzhütte

Eingeschmissene Scheibe, eingebrannter Schriftzug: Landjugend ist sauer

+

Unbekannte haben an einer von der Landjugend Heiligenrode gebaute Schutzhütte auf dem Gelände der Ortswehr in Groß Mackenstedt ein Fenster eingeschlagen und einen Schriftzug eingebrannt. 

Heiligenrode - Die Landjugend Heiligenrode ist sauer. „Schade“ findet es der für die Pressearbeit zuständige Nico Budelmann, dass die von der Landjugend gebaute Schutzhütte auf dem Gelände der Ortswehr in Groß Mackenstedt „von einigen wenigen kaputt gemacht wurde. Das ist unfair uns und den Nutzern gegenüber“. Laut Budelmann sei die Hütte, die während der 72-Stunden-Aktion im Mai entstanden war, gut angenommen worden. „Nicht nur von der Jugendfeuerwehr, sondern auch von Anwohnern und Spaziergängern.“ Die Landjugend habe die Hütte aber an die Gemeinde übergeben und sei für die Unterhaltung nicht zuständig. Sollte es sich um Vandalismus im „nennenswerten Bereich“ handeln, werde das Rathaus den Vorfall zur Anzeige bringen, sagte Philipp Rohlfing, Fachdienstleiter Zentrale Dienste, am Mittwoch auf Nachfrage. Der Bauhof hatte laut seinem technischen Leiter Timo Finkenstädt erst in der vergangenen Woche den Zustand an der Hütte kontrolliert. „Da war noch alles okay.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Meistgelesene Artikel

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

19-Jährige will Klimaschutz-Bewegung in Barnstorf gründen

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Geballte gute Laune der Majestäten und Gefolge

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Hunderte Landwirte aus dem Kreis Diepholz auf den Straßen: „Die haben uns unterschätzt“

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Wahl-Diskussion in Weyhe: Vier Bewerber wollen Nachfolger von Bovenschulte werden

Kommentare