Ehemaliger Stuhrer Jonas Buchholz spielt eine Hauptrolle in Musicalproduktion

Vom Zahnarzt zum König

+
Der ehemalige Stuhrer Jonas Buchholz verkörpert in dem Musical „Drei Musketiere“ König Ludwig XIII. Das Stück feiert am kommenden Freitag Premiere in Münster.

Stuhr - Von Sandra Bischoff. Zwischen Zahnarztpraxis und Bühne pendelt Jonas Buchholz zurzeit hin und her. Der ehemalige Stuhrer ist Mitglied des Freien Musical-Ensembles (FME) Münster und spielt eine der Hauptrollen in dem neuen Stück „Drei Musketiere“. Er verkörpert König Ludwig XIII. „Arbeiten und das Musical – für andere Dinge habe ich gerade keine Zeit“, sagt der 25-Jährige und schmunzelt. Das Stück feiert am Freitag, 23. Oktober, in Münster Premiere.

Durch Zufall entstand der Kontakt zum Freien Ensemble, erzählt Buchholz. Während seines Studiums der Zahnmedizin in Münster sang er in einem Chor. Der Pianist machte ihn auf das Projekt aufmerksam und Buchholz zögerte nicht lange und schaute bei den Proben vorbei. Was er sah, gefiel ihm, und so wurde er festes Ensemblemitglied.

Die Gruppe setzt sich aus Laiendarstellern zusammen, darunter sowohl Studenten als auch Berufstätige. „Das ist das Tolle daran, dass so viele verschiedene Leute zusammenkommen und – ohne Geld dafür zu bekommen – so viel Energie in eine Produktion stecken, nur um andere Menschen zu unterhalten“, bringt er den Reiz auf den Punkt.

Jonas Buchholz wurde 1989 in Braunschweig geboren und zog im Alter von sechs Jahren mit seiner Familie nach Stuhr. Er besuchte die Grundschule in Moordeich und machte sein Abitur an der KGS Brinkum. Schon während seiner Schulzeit kam er mit Musik in Berührung. Unter anderem leitete er die Abi-Band seines Abschlussjahrgangs 2009, spielte dort Bass und sang. Nach dem Abitur zog es ihn nach Großbritannien, wo er ein halbes Jahr mit Behinderten arbeitete. 2010 ging er nach Münster, um zu studieren. Mittlerweile arbeitet er als angestellter Zahnarzt in Bünde.

Trotz der Berufstätigkeit bleibt das Theater sein Hobby. Obwohl: „Es ist mehr als ein Hobby, man muss viel Zeit und Energie in eine Produktion stecken.“ 2013 stand er für das Münsteraner Ensemble erstmals auf der Bühne, in einer Nebenrolle. Er spielte den Fleischer in „Scrooge“. Bei der Musical-Gala ein Jahr später trat er als Solist auf.

Singen müsse er als König nicht, aber dafür habe er relativ viel Text zu lernen. Seit Januar laufen die Proben für das Musical. Über 600 Stunden übten die Beteiligten bereits, dazu gehören für Jonas Buchholz und seien Kollegen unter anderem, die Bühnengänge zu lernen sowie Schauspielübungen. Ein 40-köpfiges Orchester unterstützt die Darsteller.

Die Rolle des Königs ist laut Buchholz sehr speziell. „Ich bin zwar nicht die wichtigste Person des Stückes, aber die wichtigste im Raum. Es ist ein sehr erhabenes und intensives Gefühl, wenn sich alle anderen vor einem verbeugen.“ Vorbereitet hat er sich, indem er sich Historienfilme anschaute. „Mir ging es darum zu verstehen, wie sich ein König bewegt und wie die Leute auf ihn reagieren.“

Und welche Rolle würde er am liebsten mal spielen? „Einen Bösewicht, einen richtigen Fiesling, das bietet am meisten Anreiz.“

www.fme-ms.de

Mehr zum Thema:

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

1500 fröhliche Gäste und 300 Kilogramm Grünkohl

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Line-up für das 7. Twistringer Ziegelei Open Air steht

Kommentare