Ehemalige Brinkumer Volksschüler feiern 50 Jahre Schulentlassung

Der Lehrerin die Haare toupiert

+
Stilecht gekleidet feiern die Ehemaligen ihre Schulentlassung vor 50 Jahren.

Seckenhausen - Alte Zeiten haben die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Volksschule Brinkum am Sonnabend aufleben lassen: Um den 50. Jahrestag ihrer Schulentlassung gebührend zu feiern, hatten sie sich nicht nur wie zur damaligen Zeit gekleidet, die Organisatoren Ursula Raddatz und Heinz Sürstedt hatten für den Fototermin auch ein altes Käfer-Cabriolet bestellt.

1956 waren sie die letzten Schüler, die noch an der Brinkumer Volksschule in der Jahnstraße eingeschult wurden. Schon kurze Zeit später zogen sie in den Konfirmandensaal um, der bis zur Fertigstellung der Schule an der Feldstraße ihr Klassenzimmer blieb.

1965 wurden die Jugendlichen aus der Volksschule Brinkum entlassen und verloren sich teilweise aus den Augen. Es gab zwar zwischendurch immer wieder Klassentreffen, bei denen aber viele ehemalige Mitschüler verhindert waren.

Während eines gemeinsamen Kaffeetrinkens bei Kreuz Meyer schilderten sie am Sonnabend der Reihe nach ihre Lebenswege seit der Schulentlassung. Einige Mitschüler wohnen noch heute in ihrem Elternhaus, andere verschlug es in die weite Welt. Zu ihnen zählt Elke Wohlfahrt, die als visuelle Künstlerin in Australien tätig ist und für die Biennale in Venedig nach Europa gekommen war. Sie nutzte die Reise zum Besuch des Klassentreffens.

Auch über die Schulzeit gab es viel zu erzählen. Mit ihren Klassenlehrern hatten die Schüler Fahrten an den Rhein und ins Sauerland unternommen. Eine Schülerin berichtete, dass sie ihrer Lehrerin Elisabeth Fendler in der Jugendherberge immer die Haare toupieren musste. Damals hatten die Mädchen Kochunterricht und die Jungen parallel dazu Werken.

Heinz Sürstedt hatte alte Filme der Brinkumer Schmalfilmfreunde mitgebracht und den alten Klassenraum in der Schule an der Feldstraße gefilmt. Die Streifen sorgten für viele weitere Erinnerungen.

Nach dem Essen tanzten die Ehemaligen zu Songs von Susi Quattro, Trude Herr und Cliff Richard und ließen den Abend so ausklingen.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare