Pro Dem organisiert Woche mit Vorträgen

„Demenz hat viele Gesichter“

Dagmar Heidtmann (l.) und Lilja Helms von Pro Dem organisieren die Demenzwoche. - Foto: Ehlers

Stuhr - Zu seinem 15. Geburtstag hat der Verein Pro Dem eine ganze Themenwoche unter der Überschrift „Demenz hat viele Gesichter“ auf die Beine gestellt. Los geht es am Montag, 19. September, mit einem Vortrag von Siegfried Schulte.

Der Chefarzt der Geriatrie am Klinik Bassum spricht ab 18.30 Uhr zum Thema „Die Diagnose Demenz – Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung“ im Restaurant Kreuz Meyer. Anmeldungen sind bis Montag unter Ruf 0421/898 33 44 möglich.

Der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf ist am Dienstag, 20. September, zu Gast in Stuhr. Im Rathaus widmet er sich ab 18 Uhr dem Thema „Gut leben im Alter – mit und ohne Demenz!“. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tags darauf, am Welt-Alzheimertag, informiert Lilja Helms von Pro Dem über die Pflegereform 2017 und gibt Antworten auf die Fragen, was sich dadurch verändert und was dem Einzelnen zusteht. Sie referiert von 15.30 bis etwa 16.30 Uhr und noch einmal von 17.30 bis 18.30 Uhr in den Gruppenräumen des Vereins an der Bahnhofstraße 50 b in Brinkum. Anmeldung bis zum 19. September unter der Nummer 0421/898 33 44.

Auch für den Vortrag der Rechtsanwältin Sabine Weymann am Donnerstag, 22. September, ist eine Anmeldung unter der genannten Telefonnummer notwendig. „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Grenzen und Möglichkeiten“ lautet das Thema von 18.30 bis 20 Uhr im Ratssaal der Gemeinde Weyhe.

Den Abschluss der Demenzwoche bildet am Freitag, 23. September, die Hausmesse „Demenz? Wer kann mir helfen?“. Regionale Dienstleister stellen sich dort vor. Außerdem sind kurze Vorträge zum Thema Demenz geplant. Die Veranstaltung geht von 11.30 bis 17 Uhr im Seniorenzentrum „Alte Wache“ am Henry-Wetjen-Platz 4 in Leeste über die Bühne. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Alle Angebote der Demenzwoche sind kostenlos. 

sb

Lesen Sie auch

Syke: Alltag im DRK-Heim Barrien 

Mehr zum Thema:

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Meistgelesene Artikel

Freibadteam bereit für mehr als 100.000 Besucher

Freibadteam bereit für mehr als 100.000 Besucher

„Reichsbürger“ im Landkreis: „Menschen aus unserer Mitte“

„Reichsbürger“ im Landkreis: „Menschen aus unserer Mitte“

900 Gäste rocken das Infinity-Revival

900 Gäste rocken das Infinity-Revival

Pflegefamilien nehmen traumatisierte Kinder auf

Pflegefamilien nehmen traumatisierte Kinder auf

Kommentare