Auftritt im Ratssaal am 13. Januar

Chorisma-Chor startet durch

+
Für das Chorisma-Konzert am 13. Januar sind nur noch wenige Karten zu haben.

Stuhr - Von Andreas Hapke. Sondierungsgespräche spielen nicht nur bei der Regierungsbildung auf Bundesebene eine Rolle. Die Sänger von Chorisma haben ebenfalls „sondiert“, wie Chormanagerin Petra Segelken berichtet. Es ging um die Auswahl der Lieblingsstücke, die das Ensemble am Samstag, 13. Januar, ab 17 Uhr im Stuhrer Ratssaal vorträgt.

Wer noch eine Karte ergattern möchte, sollte sich sputen. Nach Auskunft der Kulturabteilung waren Mittwoch nur noch knapp 30 Tickets erhältlich – sehr zur Freude von Petra Segelken, die am Vormittag gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Hanni Andermann und Chorleiterin Karola Schmelz-Höpfner den Ratssaal inspizierte.

Das Ensemble hat sich einiges vorgenommen, zumal es sich zuletzt mit Auftritten etwas zurückgehalten hatte. Grund war die Babypause von Karola Schmelz-Höpfner, die in dieser Phase von ihrer langjährigen Freundin Agata Ciurkot vertreten wurde. Petra Segelken spricht von einer „spannenden Zeit, weil die Chorleiterinnen sehr unterschiedlich arbeiten“. In diesem Jahr soll es wieder das volle Programm geben, inklusive des Sommerkonzerts und der beiden Adventsauftritte.

Chorisma ist ein gemischter, vierstimmiger Chor, der sich vor sechs Jahren gegründet hat. Das Ensemble ist der Kirchengemeinde Heiligenrode angegliedert, verwaltet sich aber eigenständig. Als Leiterin fungiert mit Karola Schmelz-Höpfner eine studierte Pianistin, die während ihres Studiums ihre Leidenschaft für die Chorarbeit entdeckt hat. Sie betreue Chorisma praktisch „von den Kinderschuhen an“, erzählt sie. Dabei war ursprünglich ein anderer Dirigent vorgesehen, der jedoch schon nach der dritten Probe erkrankte. „Da standen wir mit über 50 Leuten und dachten: Das darf nicht jetzt schon auseinanderbrechen“, erinnert sich Petra Segelken. Nach drei Proben stand für die Sänger fest: Karola Schmelz-Höpfner soll es sein.

Mehr als 50 aktive Sänger

Auch heute hat der Chor noch mehr als 50 aktive Sänger. Sein Repertoire erstreckt sich von Gospels und Spirituals über Pop und Folk bis hin zu afrikanischer Musik. „Wir bereisen andere Länder“, stellt Karola Schmelz-Höpfner fest. Da ist Frankreich mit einem Trinklied und Norwegen mit einem Trauermarsch vertreten.

Doch nicht nur deshalb kommt Chorisma abwechslungsreich daher. Nach eigener Auskunft variieren die Sänger zwischen laut und leise, langsam und schnell. Mal ist eine gefühlvolle Ballade zu hören, mal ein A-cappella-Stück mit groovender Begleitung durch die Band. Ihr gehören Pianistin Agata Ciurkot, Bassist Helmut Reuter und Christian Höpfner am Schlagzeug an.

Für den Auftritt in Stuhr kündigt Karola Schmelz-Höpfner auch neue Stücke an, etwa einen irischen Segen und einen Gospelsong. Petra Segelken verspricht einen enthusiastischen Auftritt: „Wir haben Spaß dabei, wir leben das richtig.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Meistgelesene Artikel

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

ASB auf Expansionskurs: Fahrdienst nun am Heldenhain

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Gemüseanbau in Donstorf: Der Hollerhof soll im Frühjahr starten

Syker Schützen schießen zu selten

Syker Schützen schießen zu selten

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Ortsfeuerwehr Eydelstedt tagt erstmals mit neuen Kameraden aus Dörpel

Kommentare