Modeunternehmen eröffnet am 16. August

Calvin Klein zieht in den Ochtum-Park

Nicht mehr lange, und die Besucher des Ochtum-Parks können bei Calvin Klein shoppen. - Foto: Hapke

Brinkum-Nord - Von Andreas Hapke. Im Ochtum-Park in Brinkum-Nord ist ein weiterer Leerstand beseitigt: Nachdem im Mai die Sportbekleidungsmarke Under Armour und das Modelabel Guess an den Start gegangen sind, bereitet sich zurzeit eine Calvin-Klein-Filiale auf ihre Eröffnung vor. Nach Auskunft von Rolf Müllmann, gemeinsam mit seiner Ehefrau Eigentümer des Outlet-Centers, soll es am Donnerstag, 16. August, soweit sein.

Dass mit dem Modeunternehmen Tommy Hilfiger eine Schwestergesellschaft von Calvin Klein schon „sehr lange und sehr erfolgreich“ ein Ladenlokal im Ochtum-Park unterhält, wertet Müllmann als gutes Omen: „Das passt gut zusammen.“

Noch im Mai hatte Müllmann einen anderen Mieter im Visier. Die Verhandlungen waren weit fortgeschritten, wurden aber seitens der Geschäftsführung abgebrochen. Was zunächst bedauerlich schien, entpuppte sich als eine glückliche Fügung, denn: Mit dem Bekleidungsunternehmen Calvin Klein hat Müllmann nach eigener Auskunft einen noch größeren Fisch an Land gezogen. „Was den Umsatz pro Quadratmeter angeht, liegt Calvin Klein in den Rankings der Outlet-Center ganz weit vorne“, sagt Müllmann.

Das Unternehmen gehört seit 2003 zum Phillips-Van Heusen-Konzern, der im Jahr 2017 einen Gesamtumsatz von 8,4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftete. Tommy Hilfiger kam 2010 zum Konzern.

Nach Under Armour, Guess und Calvin Klein fehlt noch ein vierter Mieter für die insgesamt 1. 600 Quadratmeter große Ladenzeile, die nach Auszug der Fachmärkte Futterhaus und Takko frei geworden war. Die Müllmanns hatten die Mietverträge nicht verlängert, um hochwertige Marken nach Brinkum zu holen (wir berichteten).

Adidas mit Pop-up-Store

Zurzeit unterhält Adidas in dem Laden einen sogenannten Pop-up-Store. „Das ist ein vorübergehender Verkauf aus dem Karton heraus. Das ist zurzeit beliebt“, erklärt Müllmann. Adidas bleibe vielleicht sogar bis Ende Dezember in dem Lokal. Sollte dies nur bis Ende Oktober der Fall sein, ziehe vorläufig ein anderer Pop-up-Store ein. Wie der Center-Eigentümer berichtet, werde der endgültige Pächter 2019 übernehmen. „Zum jetzigen Zeitpunkt des Jahres haben die Firmen dafür kein Budget mehr.“

Fortschritte verkündet Müllmann auch für den geplanten, 600 bis 700 Quadratmeter großen Neubau, der sich an das Gerry-Weber-Outlet anschließen soll. Zum einen sei der Bauantrag eingereicht, zum anderen seien bereits zwei Mietverträge abgeschlossen. Der dritte und letzte Kontrakt liege unterschriftsreif vor. Müllmann, der die Namen der Geschäftspartner noch nicht nennen möchte, stellt die Übergabe der Läden für Ende März 2019 in Aussicht. Nachdem sich die Mieter eingerichtet hätten, könne der Neubau im Mai öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare