Landrat schickt wichtigen Strohhut

Bürgerstiftung Stuhr feiert zehnjähriges Bestehen

+
„Kids mit Pfiff“: Der Kinderchor aus Heiligenrode, ist Teil des Musikprogramms bei der Geburtstagsfeier zum zehnjährigen Bestehen der Bürgerstiftung Stuhr. 

Stuhr – In einer aufgelockerten Atmosphäre hat die Bürgerstiftung Stuhr gestern im Ratssaal der Gemeinde ihren zehnten Geburtstag gefeiert. Alle Bürger waren eingeladen, an dem Fest teilzunehmen. Genau am 10. Januar 2009 wurde die Stiftung unter anderem als Trägerin des Brinkumer Mehrgenerationenhauses (MGH) aus der Taufe gehoben.

Damals wie heute stand das MGH im „Schaumlöffelhaus“, eine frühere Bäckerei an der Bremer Straße 9, im Mittelpunkt des Geschehens. Inzwischen gibt es mit „Tochterprojekten“ weitere Aktivitäten, welche die Bürgerstiftung in ihrer Zuständigkeit für Finanzielles und Vertragliches initiiert hat.

Ulrike Dunkhase-Niemeyer, Angelika Hohenecker und Hanno Niemeijer, Mitglieder des aktuellen Vorstands der Bürgerstiftung, hatten es übernommen, die zahlreichen Gäste willkommen zu heißen. Der erste Vorsitzende Thomas Schaumlöffel hatte sich krankheitsbedingt entschuldigen lassen. Das galt auch für den Bürgermeister Niels Thomsen.

Für ihn richtete die stellvertretende Bürgermeisterin Sigrid Rother das Grußwort an Vorstand und Besucher. Sie erinnerte mit ihren Glückwünschen daran, dass auch die Gründung der Stiftung „von Bürgern für Bürger“ im Ratssaal über die Bühne gegangen war.

Landrat Cord Bockhop übermittelte die Gratulation des Landkreises per Videobotschaft, da er in Sachen Europa-Union terminlich verhindert war. Er „freue sich riesig“, sagte Bockhop. Der Geburtstagsrunde ließ er einen Strohhut zukommen, damit die „Kreissäge aus dem Kreishaus“ zur Sammlung von Spenden der Gäste dienen könne.

Mit dem Strohhut sammelt Ursula Demoliner (r.) Spenden von den Gästen ein. Landrat Cord Bockhop hat den Hut eigens zu diesem Zweck anliefern lassen.

Uwe Schweers vom Kuratorium der Stiftung dankte allen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern „für die tolle Arbeit“, die geleistet wurde und wird. In seinen Dank schloss er die Leistungen des Gründungsmitglieds Ralf Sbresny ausdrücklich mit ein.

Für die musikalische Untermalung zwischen den Wortbeiträgen hatten die Organisatoren die Bremer Pianistin Julia Rodatz engagiert. Mit ihrem unterhaltsamen Klavierspiel hatte die Künstlerin bereits dem fünften Geburtstag der Bürgerstiftung einen musikalischen Rahmen verliehen. Für fröhliche Unterhaltung sorgte auch der Kinderchor aus Heiligenrode, „Kids mit Pfiff“, unter Leitung von Monja Uhde und Livia Rosa am Flügel.

Im Foyer des Rathauses waren Stände mit Informationen über die verschiedenen Aktivitäten aufgebaut worden, die von der Bürgerstiftung begleitet werden. Neben Erklärungen zur im MGH angesiedelten Kinderkrippe „Löffelchen“ gab es auch Informationen über die regelmäßigen Veranstaltungen in Brinkum, im MGH Fahrenhorst, zum Projekt „Fit in der Ausbildung“ (FIDA) und zum Computertreff in Varrel. „Auch die Freiwilligenagentur ist unter dem Dach der Bürgerstiftung angesiedelt“ erläuterte Daniela Gräf, Leiterin des MGH.

Auf 20 im Foyer aufgehängten Informationstafeln hatte sie den geschichtlichen Werdegang der Stiftung und deren Aufgabenstellung ausführlich dokumentiert. Die kleine Ausstellung „10 Jahre Bürgerstiftung Stuhr“ wird ab Montag und noch bis etwa Ende März in den Räumen des MGH in Brinkum zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Vom Mini zum Beinkleid nach Wahl

Vom Mini zum Beinkleid nach Wahl

Samtgemeinde ändert Anmeldeverfahren für das neue Kindergartenjahr

Samtgemeinde ändert Anmeldeverfahren für das neue Kindergartenjahr

Das Schlafzimmer über der Zapfsäule

Das Schlafzimmer über der Zapfsäule

Kommentare