Bürgerstiftung organisiert Messe

Zweites Forum für Ehrenamtliche

+
Hoffen auf viele Besucher des Ehrenamtsforums: Thomas Schaumlöffel von der Bürgerstiftung sowie Gabi Moldenhauer, Bernhard Schlottke und Gabriele Parke (v.l.) von der Freiwilligenagentur „Mach mit“.

Stuhr - Von Sandra Bischoff. 25 Organisationen, Verbände und Vereine präsentieren sich am Sonnabend, 17. Oktober, beim zweiten Forum für Ehrenamtliche im Rathaus. „Die erste Veranstaltung vor zwei Jahren war ein super Erfolg“, sagt Thomas Schaumlöffel vom Vorstand der ausrichtenden Bürgerstiftung Stuhr.

Die Verantwortlichen wollen sowohl Institutionen als auch Ehrenamtlichen eine Plattform geben, sich zu präsentieren, sich zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen. „Viele Menschen haben eine gewisse Scheu, sich zu engagieren, weil sie Angst vor Überforderung haben“, sagt Schaumlöffel. Diese Hemmschwellen abzubauen, ist Ziel der Ehrenamtsmesse. „Jeder kann sich unverbindlich informieren, man muss nichts abschließen“, erklärt Schaumlöffel.

Der Bedarf an Freiwilligen sei groß. „Der Staat zieht sich aus vielen Dingen zurück, diese Lücken müssen geschlossen werden“, so Schaumlöffel. Vor allem die Nachfrage an männlichen Helfern sei groß. „Frauen engagieren sich eher sozial als Männer“, weiß das Vorstandsmitglied.

Ein Ehrenamt sei kein Anstellungsvertrag, verdeutlicht Gabi Moldenhauer von der Freiwilligenagentur „Mach mit“. „Man ist deutlich flexibler und freier in seiner Zeiteinteilung.“ Gemeinsam mit ihren beiden Kollegen Gabriele Parke und Bernhard Schlottke hat sie die Stuhrer Vereine eingeladen.

Von 14 bis 17 Uhr öffnet das Forum am Sonnabend in einer Woche seine Pforten. Die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Karin Hofmann wird die Messe offiziell eröffnen. Neu im Programm ist ein Vortrag des Naturschutzbunds Stuhr (Nabu), der sich und seine Arbeit um 15.30 Uhr vorstellen wird. Während der gesamten Veranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen für die Besucher.

Unter den 25 Ausstellern im Rathaus sind unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, Pro Dem, die Kirchengemeinde Varrel, der ADFC, Allerleirauh, die Flüchtlingspaten sowie das Mehrgenerationenhaus und die gastgebende Bürgerstiftung vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Kommentare