Tödlicher Badeunfall

Mann stirbt beim Versuch den Silbersee zu durchqueren

+
Silbersee: Man stirbt bei Durchquerung

Stuhr - Am Montag ist es am Silbersee zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Beim Versuch das Gewässer zu durchschwimmen, starb ein 46-jähriger Mann.

Zu dem tragischen Unglück kam es, als der Mann mit einer Begleiterin den See schwimmend durchqueren wollte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Herzinfarkt aus, sagte Andrik Hackmann, Pressesprecher der Polizeiinspektion Diepholz, auf Anfrage. Seiner Aussage nach war der Mann aus Stuhr gegen 14 Uhr mit einer Bekannten im Silbersee schwimmen, als er auf halber Strecke zum gegenüberliegenden Ufer über Unwohlsein klagte. Er verlor das Bewusstsein, und seine Begleiterin brachte ihn schwimmend ans Ufer.

Ihre Reanimationsversuche an Land blieben erfolglos. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Stuhrers feststellen, der laut Hackmann gesundheitlich vorbelastet war.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Autos, Bier und Zigarren - Wer "Corona" alles im Namen trägt

Auto fahren in Corona-Zeiten

Auto fahren in Corona-Zeiten

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

So motzen Sie Ihr Fahrrad auf

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Auf Segelkreuzfahrt: Odyssee in der Ägäis

Meistgelesene Artikel

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Mutter übt scharfe Kritik: Kita-Gebühren trotz Schließung eingezogen

Es dröhnt in der Stube

Es dröhnt in der Stube

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Corona-Krise: Drei Tote im Kreis Diepholz gemeldet

Abtauchen in die Farben

Abtauchen in die Farben

Kommentare