Brinkumer Unternehmer mischt mit neuem Bewertungssystem Online-Handel auf

Schummeln gilt nicht: Kritiker zeigen Gesicht

+
Kai Rosseborg aus Brinkum will die oft kritisierten Bewertungssysteme im Internet verbessern: Die Kunden sollen Gesicht zeigen und ein Produkt oder eine Dienstleistung in einer Videobotschaft beurteilen.

Brinkum - Von Burkhard Peters. Schmeckt die Calzone beim neuen Italiener? Taugt die Kamera etwas? Kann man sich dem Frisör um die Ecke anvertrauen? Bewertungen im Internet sollen Verbrauchern den Alltag erleichtern. Das Problem: Viele Kommentare sind unpräzise, sogar dreist gefälscht, oder die angeblichen Autoren existieren gar nicht in der Realität.

Der Brinkumer Jungunternehmer Kai Rosseborg räumt mit unseriösen Bewertungen auf. Der 30-Jährige setzt auf Videobewertungen, die Kunden von Online-Händlern und stationären Geschäften innerhalb weniger Minuten ohne großen Aufwand abgeben können. Trust My Face – auf Deutsch: Vertraue meinem Gesicht – nennt Rosseborg seine Neugründung. Der junge Mann gibt sich selbstbewusst: „Das kann was Großes werden.“

Und so funktioniert das Bewertungssystem: Kunden von Versandhändlern finden in ihrem Paket zusätzlich zur bestellten Ware ein Kärtchen mit einem QR-Code – die Quadrate aus schwarz-weißen Kästchen, die seit einiger Zeit überall zu sehen sind. Die brauchen die Empfänger nur in ihr Smartphone einzulesen. Schon springt die Videofunktion des Geräts an und der Kunde kann seine Meinung zum Produkt und zum Versandhändler in das Gerät sprechen. Den kleinen Videoclip sendet das Telefon automatisch an das Bewertungsportal. Zuvor muss sich der Bewerter autorisieren, entweder über sein Facebook-Konto oder über eine E-Mail. „Gefälschte Bewertungen gibt es bei uns also nicht“, stellt Rosseborg klar. Dafür authentische und ehrliche Einschätzungen von realen Kunden aus Fleisch und Blut.

Eigentlich vermittelt der Brinkumer Versicherungen bei einer persönlichen Beratung oder über das Internet; das Online-Business ist also kein Neuland für den Kaufmann. Als er im Internet nach einem Geschenk für seine Frau gesucht hatte, fielen ihm die zahlreichen schwammigen und unseriösen Bewertungen auf. „Das geht besser“, dachte sich der Unternehmer. Die Idee für Trust My Face war geboren. Über den Sportverein kennt Rosseborg den Programmierer Christian Böttcher, der sich um die technische Umsetzung gekümmert hat. Nach nur fünfmonatiger Vorbereitungszeit – allerdings mit etlichen Nachtschichten – läuft die Software, seit 1.November ist Trust My Face im Netz freigeschaltet.

Nun machen die Brinkumer ihr System Online-Händlern und Dienstleistern schmackhaft. „Es lässt sich ganz leicht in eine vorhandene Webseite einbinden“, verspricht Programmierer Christian Böttcher. Auf dem Bildschirm von Interessenten, die sich Bewertungen anschauen wollen, öffnet sich ein Fenster, in dem der Bewertungsfilm zu sehen ist.

Die beiden Tüftler sind sicher: Ihr Konzept hat das Potenzial, den Online-Handel kräftig aufzumischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Kommentare