Bohnenabstimmung abgeschafft / Anbau mit Toiletten geplant

Freischützen gehen neue Wege

+
Der Vorsitzende der Freischützen Malsch, Rolf Kniemeyer (M.), mit den geehrten Mitgliedern (v.l.): Reiner Röber, Frank Köhler, Helmut Reuter und Reiner Reuter.

Malsch - Die langjährigen Mitglieder im Verein Freischütz Malsch müssen mit Veränderungen fertig werden: Seit dem vorigen Jahr dürfen dort auch Frauen mitmachen, und ab sofort entfällt auch die sogenannte Bohnenabstimmung über die Aufnahme. Nun können Interessierte auch spontan beitreten und müssen nicht bis zur Jahreshauptversammlung warten. Bisher erhielten die Schützen bei der Jahreshauptversammlung weiße und schwarze Bohnen. Mit weißen stimmten sie für die Aufnahme eines neuen Schützen, mit schwarzen dagegen.

Bewährt hat sich die Verlagerung der Schützenfesttage. Statt sonntags und montags feierten die Mitglieder 2015 erstmals sonnabends und sonntags, die Besucherzahlen stiegen an. Nachdem die ersten neun Frauen dem Verein beigetreten sind, schießen sie beim Schützenfest eine Damenkönigin aus.

Gerne hätte der Verein wieder einen Jugendwart und einen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, nachdem Helmut Reuter aus beruflichen Gründen von diesen beiden Posten zurückgetreten war. Dafür, dass sich kein Nachfolger fand, kritisierte er seine Kollegen heftig.

Das Gremium wählte den bisherigen stellvertretenden Schatzmeister Jens Lemmermann einstimmig zum Nachfolger von Schatzmeister Reiner Reuter. Stellvertreter ist Rolf Horstmann. Der Vorsitzende Rolf Kniemeyer ehrte Dieter Turner für 50-jährige Mitgliedschaft sowie Helmut Reuter, Reiner Röber, Frank Köhler und Reiner Reuter für langjährige Vorstandsarbeit.

Dem Schießstandgutachten stimmten die Anwesenden zu. Da das Gasthaus „Zur Malsch“ verkauft wurde, fehlen den Schützen die sanitären Anlagen. Ein Gebäude, dessen Entwurf bereits die Zustimmung des Bauamtes fand, wird mit einem Durchbruch an die Schießhalle angebaut.

Der Vorstand rechnet mit Kosten in Höhe von rund 30000 Euro. 10000 Euro stammen aus einer Rücklage, weitere 10000 Euro werden als zinsloses Darlehn gewährt. Der Rest soll durch eine Umlage sowie durch Spenden aufgebracht werden.

bt

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare