Public Viewing zur EM am A1-Hotel

Boateng & Co. auf großer LED-Leinwand

So war es 2014: Fans feiern auf dem Volksbankparkplatz. - Foto: jeh

Gr. Mackenstedt - Von Andreas Hapke. Die Spiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu einem Fest für viele machen – das hat sich Carsten Schlemm vom A1-Hotel auch für die am 10. Juni beginnende Europameisterschaft in Frankreich vorgenommen. Anders als während der Weltmeisterschaft in Brasilien vor zwei Jahren plant er sein Public Viewing allerdings nicht zwischen Volksbank und Rathaus. Diesmal steht die Großbildleinwand auf dem Parkplatz seines Hotels in Groß Mackenstedt.

„Dort haben wir einfach mehr Raum und weniger Einschränkungen als auf dem Voba-Parkplatz“, begründet der Unternehmer. Bei der WM 2014 musste die Belegschaft zu jedem Spiel die Bierzeltgarnituren auf- und wieder abbauen – ein permanenter Aufwand, zumal es die Truppe von Bundestrainer Joachim Löw bis ins Finale schaffte. „Das ist bei uns, wo wir alles stehen lassen können, natürlich angenehmer“, sagt Schlemm, der auch technisch aufgerüstet hat. Vor zwei Jahren haben die Fans noch vor einer zwei mal zwei Meter großen Leinwand mit Projektion per Beamer gesessen, was laut Schlemm bei Sonnenschein „nicht optimal war“. Diesmal kommen sie in den Genuss der LED-Technik, und das auf einer sechs Quadratmeter großen Bildfläche.

Die Nähe zur hauseigenen Küche ermöglicht dem Hotelier eine üppige Verpflegung der Besucher. „Wir können mehr machen als am Rathaus“, sagt Schlemm und kündigt ein Grillbüfett an, unter anderem mit Bratwurst, Krakauer, Steak und Krautsalat. An Getränken schenken seine Mitarbeiter die ganze Palette aus, von alkoholhaltigem und alkoholfreiem Bier über Softdrinks bis hin zu Spirituosen.

Auf dem Parkplatz zeigt Schlemm nur die Spiele der deutschen Nationalmannschaft, die restlichen Partien laufen im Hotel und auf der Außenterrasse. Dafür stehen insgesamt drei Fernsehgeräten mit jeweils 65-Zoll-Bildschirm zur Verfügung.

Einschränkungen für seinen Hotelbetrieb erwartet der Geschäftsmann während der EM nicht. „Wir haben haben einen großen Parkplatz mit 100 Stellplätzen. Und da wir ein reines Business- und Tagungshotel sind, ist bei uns in den Ferien weniger los.“

Da die Ferien erst am 23. Juni beginnen, geht Schlemm also fest davon aus, dass Boateng & Co. die Gruppenphase mit Spielen gegen die Ukraine (12. Juni), Polen (16. Juni) und Nordirland (21. Juni) überstehen. „Wir kommen ins Halbfinale“, tippt Schlemm, was ihm drei weitere Auftritte der deutschen Elf bescheren würde.

Obwohl die Veranstaltung auf seinem eigenen Grund und Boden über die Bühne geht, muss der Hotelier eine Genehmigung bei der Gemeinde einholen. Der Grund laut Sigrid Hägedorn, Leiterin des Fachdienstes öffentliche Ordnung: „Die Veranstaltung findet dort statt, wo es vorher noch keinen Gaststättenbetrieb gab, und muss deshalb angezeigt werden.“ Zudem müsse der Fachdienst Verkehr und Feuerwehr prüfen, ob die Autofahrer durch die Blendwirkung der Leinwand abgelenkt werden könnten.

Wer jetzt noch mit dem Gedanken spielt, ein Public Viewing auf die Beine zu stellen, sollte sich umgehend an die Gemeinde wenden. „Wir gucken mal, ob wir das noch hinbekommen“, sagt Hägedorn. Denn eigentlich ist die sogenannte Gaststättenanzeige sogar vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn zu stellen.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Masseur/in?

Wie werde ich Masseur/in?

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Weitere Windkraftanlagen?

Weitere Windkraftanlagen?

Vandalismus an Buswartehäuschen

Vandalismus an Buswartehäuschen

Kommentare