Tangokonzert im Stuhrer Rathaus

In Noten verpackte Geschichten

+
Bettina und Wolfram Born verführten die Stuhrer zum Abtauchen in eine andere Welt.

Stuhr - Fantasie versetzt bekanntlich Berge und eine besonders gute Bühne bietet dafür im künstlerischen Bereich das Stuhrer Rathaus. Das empfing seine Besucher am Freitagabend für ein mitreißendes kammermusikalisches Tangokonzert und einem damit verbundenen genussvollen Abtauchen in eine andere Welt.

Dafür sorgte das Duo aus Jena in Thüringen mit der Akkordeonistin Bettina Born und Wolfram Born am Piano. „Mi Tango querido – che, Tango, che“ stand als Liebeserklärung für die in Noten verpackten Geschichten voller Sehnsucht und Leidenschaft über den kommenden zwei Stunden.

„Im Haus der Großeltern“ begannen die ersten Tanzschritte am Piano und einem vieldeutigen Augenaufschlag des Akkordeons. Auch ohne eine Tanzfläche ging der körperliche Reiz nicht verloren, denn Blicke und Musik verwandelten sich in den Zuhörerrängen zur eigenen, ganz privaten Interpretation. Mit einem Klopfen auf dem Piano ging es weiter auf die melancholisch-wunderschöne Reise zwischen Füßen und Kopf, wobei die Arme und Hände hinsichtlich der begrenzten Stuhlreihen und natürlich der norddeutsch guten Erziehung in einer Ruhezone lagen.

Der Milango-Tango als Unterform des „Tango-Argentino“ begeisterte weiterhin und auch dazu lieferte Bettina Born die notwendigen Informationen auf sehr charmante Weise. Zu zweit hätten ganz früher die Männer diesen Tango getanzt und erst später seien die Frauen in einem argentinischen Tanzsaal mit dazu gekommen.

Klänge wie Schuhe von stolzen Frauen aus Parkett

Wie Schuhe von stolzen Frauen auf dem Parkett hörten sich die rhythmischen Schläge und das Klopfen auf dem Piano und dem Akkordeon an. Bettina und Wolfram Born nahmen ihr Publikum mit zu allen getanzten, zwischenmenschlichen Ausdrücken bis hin zu einem schmerzlichen „auf-den-Fuß-Treten“. Das Selbstbewusstsein mit einem genauen Richtungswechsel muss bei Paaren auf dem Parkett sicherlich vielfach ausprobiert werden, zwischen Piano und Akkordeon klappte es indes hervorragend.

Nicht verwunderlich, denn Bettina Born bekam ihre fundierte Ausbildung an der Hochschule für Künste „Franz Liszt“ in Weimar und Wolfram Born in Gera und ebenfalls in Weimar. Seit 1996 tourt das Paar durch Deutschland und quer durch Europa, komponiert eigene Stücke, veröffentlicht CDs, spielt als Solisten in unterschiedlichen Besetzungen und am Theater.

„Parlez-vous francais“, spannte sich der Bogen der „Born-Tangos“ mit eigener Bearbeitung und neuer Aussagekraft zwischen einem ehrfürchtigen Verneigen zum Meister Astor Piazzolla bis hin zum selbst geschriebenen französischen Valse-Musette aus der Feder von Bettina Born.

„Das ist viel schöner als Zuhause vor dem Fernsehgerät“

Zurück ging es nach Buenos Aires zu einem frechen Jungen – denn neben aller feuriger Erotik ist in einem Tango schließlich das ganze Leben enthalten. Wie das passende Herbstblatt draußen vor der Tür, flatterten viele Geschichten als Liebeserklärung zum Leben durch den Rathaussaal. „Das ist viel schöner als Zuhause vor dem Fernsehgerät“, flüsterte eine Dame voller Ergriffenheit und drückte damit sicherlich die allgemeine Stimmung aus.

Ingrid Nordbruch hatte ihrer Freundin Doris Pahlow mit der Eintrittskarte ein Geburtstagsgeschenk in doppelter Hinsicht bereitet. Beiden bereiteten die vielen, die Seele streichelnden Momente, hervorgerufen durch die Tasten des Klaviers und des Akkordeons, und die wunderschöne Stimme von Bettina Born große Freude.

Die thüringische Auswahl des Tangos kam im norddeutschen Stuhr an, und gerne hätten die beiden Freundinnen Doris Pahzlow und Ingrid Nordbruch auch noch einige Tangoschritte auf dem Parkett des Rathauses ausprobiert.

ak

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

Niederländisches Königspaar in Luxemburg zu Gast

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

"Kein Zirkus" in Südtirol: Löw braucht Topniveau

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Meistgelesene Artikel

„Bauer sucht Frau“: Claus Brokering ist dabei

„Bauer sucht Frau“: Claus Brokering ist dabei

Blumencenter Wiesmoor in Bassum besorgt wegen Bauplänen von BBM

Blumencenter Wiesmoor in Bassum besorgt wegen Bauplänen von BBM

Kollision mit Trecker: Zwei Schwerverletzte nach missglücktem Überholmanöver

Kollision mit Trecker: Zwei Schwerverletzte nach missglücktem Überholmanöver

Kellerbrand in Bassum

Kellerbrand in Bassum

Kommentare