Chor-Nection gibt am Freitag ein Konzert

Beliebte Popstücke und bekannte Gospels

Der Pop- und Gospelchor Chor-Nection gibt sein Sommerkonzert in der Heiligenroder Kirche. - Foto: Scherenberger

Heiligenrode - „Don’t stop the music“ lautet das Motto des Sommerkonzerts, das der gemischte Pop- und Gospelchor Chor-Nection am Freitag, 10. Juni, um 19 Uhr in der Klosterkirche Heiligenrode gibt. Bereits zum siebten Mal lädt das Ensemble unter Leitung von Florian Krämer dazu ein.

Auf dem Programm steht laut Ankündigung eine Mischung aus beliebten Popstücken der vergangenen Jahrzehnte sowie bekannten, aber auch weniger bekannten Gospels, gefühlvollen Songs mit Gänsehautgarantie und peppigen Uptempo-Nummern. Auch zum Mitsingen gibt es für das Publikum wieder ausreichend Gelegenheit. Neben dem Chor sorgt eine vierköpfige Band der Musikschule Reckeweg für den richtigen Sound. Mit dabei sind Tammo Reckeweg (Gitarre), Nico Fricke (Bass), Justus Ansbach von Bröckern (Klavier) und Juri Reckeweg (Schlagzeug).

Vor acht Jahren von der Musikschule Reckeweg gegründet, steht das Ensemble seit Frühjahr 2016 auf eigenen Beinen. Unter Florian Krämer ist aus den anfänglich zehn Sängerinnen und Sängern mittlerweile ein 34-köpfiger Chor herangewachsen.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

Ministerpräsident Stephan Weil besucht „Pallas“-Werk in Diepholz

Kinder- und Jugendkantorei Bassum begeistert mit Musical „Martin Luther“

Kinder- und Jugendkantorei Bassum begeistert mit Musical „Martin Luther“

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Diepholzer Berufsmesse eröffnet

Unbekannte zerstören Ehrenmal

Unbekannte zerstören Ehrenmal

Kommentare