Kurzzeitige Sperrung nötig

A1 bei Stuhr und Brinkum zum Wochenende teilweise wieder frei

Stuhr - Die Arbeiten zur Erneuerung der Autobahn 1 bei Bremen nähern sich ihrem Abschluss. Um die Strecke teilweise freigeben zu können, muss allerdings eine kurzfristige Sperrung eingerichtet werden.

Konkret geht es um den Bereich zwischen der Anschlussstelle Brinkum und dem Autobahndreieck Stuhr. Dieser wird zum Ende der Woche, voraussichtlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, in Richtung Osnabrück vorerst zweispurig für den Verkehr freigegeben. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg mit.

Dieser Freigabe gehe ab 20 Uhr eine kurzfristige, rund zehn Minuten dauernde Vollsperrung der Richtungsfahrbahn Osnabrück vor der Anschlussstelle Bremen-Brinkum sowie ab 22 Uhr eine etwa zweistündige Sperrung der Ab- und Auffahrt der Anschlussstelle Brinkum voraus, um die notwendigen Demarkierungen und Markierungen durchzuführen. Witterungsbedingt kann es erforderlich werden, diese Sperrung auf die darauffolgende Nacht zu verschieben, heißt es. 

Mit der Freigabe der übrigen Spuren und dem Rückbau aller Einschränkungen zwischen Brinkum und dem Autobahndreieck ist laut Joachim Delfs von der Landesbehörde bis Ende des Jahres zu rechnen. Die genaue Planung hänge von den Witterungsbedingungen ab, Niederschläge beeinträchtigten das Anbringen von Fahrbahnmarkierungen.

Weiterhin Tempo 80, aber weniger Stress

Auch nach der Freigabe der ersten Fahrspuren in Richtung Osnabrück gilt weiterhin ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern, mit einer Entspannung der Situation sei laut Delfs aber dennoch zu rechnen: Da es keinen unmittelbaren Gegenverkehr geben wird, ist ein stressfreieres Fahren möglich.

Weiterhin eingeschränkt befahrbar bleibt die A1 wiederum zwischen Brinkum und Arsten. Dort wird laut aktueller Planungen bis Ende 2019 eine Brücke erneuert, die derzeit bestehende Baustellenführung bleibt den Autofahrern daher bis auf Weiteres erhalten.

kom

Rubriklistenbild: © Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Pflegeleichte Bepflanzung fürs Grab

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Meistgelesene Artikel

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare