Arbeiten in Seckenhausen

B51: Ende August geht’s wieder los - Sperrung konkretisiert

Die Fahrbahn der B 51 wird in Seckenhausen saniert. Die Arbeiten beginnen am 31. August.
+
Die Fahrbahn der B 51 wird in Seckenhausen saniert. Die Arbeiten beginnen am 31. August.

Seckenhausen – Autofahrer können sich (wieder einmal) auf Staus in Stuhr einstellen. Am 31. August soll der zweite Abschnitt der B 51-Sanierung beginnen. Dafür wird die Bundesstraße 51 in Höhe der Ortsdurchfahrt Seckenhausen gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis zum 11. September an.

Update vom 24. August: Die Bundesstraße 51 wird im Bereich der Ortsdurchfahrt Seckenhausen beginnend am 31. August für etwa zwei Wochen gesperrt. Autofahrer werden in beide Fahrtrichtungen über Heiligenrode umgeleitet, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Nienburg mitteilt.

Der betroffene Abschnitt beginne nördlich vom Garten-Center „Pöppel Stauden“ und ende kurz vor der Blumenstraße. Nachdem Ende August alle Maßnahmen zur Verkehrssicherung erfolgt sind, seien über mehrere Tage hinweg Fräsarbeiten geplant – Anlieger müssen mit Absätzen in der Fahrbahn rechnen und werden zur Vorsicht aufgerufen. Anschließend erhält die B51 eine neue Asphaltschicht.

Direkte Anlieger und Gewerbetreibende werden von der Baufirma bezüglich der Erreichbarkeit ihrer Grundstücke an der Bundesstraße 51 informiert. In der ersten Phase können Geschäfte und Arztpraxen von Bassum aus kommend bis zur Gemeindestraße Am Hufschlag und von Brinkum aus kommend bis zur Freiwilligen Feuerwehr erreicht werden. Auf eine Anliegerversammlung werde angesichts Corona verzichtet.

Originalmeldung vom 3. August: Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat diesen Zeitraum am Montag auf Nachfrage mitgeteilt. Ursprünglich hatte die Behörde angekündigt, dass die Arbeiten Mitte August beginnen.

Von der Baustelle werden nicht nur Autofahrer betroffen sein, sondern auch die Läden, die direkt an der B 51 in Seckenhausen liegen. Für sie bedeutet die angekündigte Sperrung eine weitere Herausforderung nach den Einschränkungen durch Corona.

„Wir rechnen mit starken Umsatzeinbrüchen“, erzählt zum Beispiel Thorben Guder von der Fleischerei Guder. Schon der jüngst abgeschlossene erste Sanierungsabschnitt, von der Gaststätte Kreuz Meyer bis zur B 6-Auffahrt, habe sich bemerkbar gemacht. Laut Guder waren täglich 10 bis 20 Kunden weniger da – dabei war die Straße direkt vor der Fleischerei während des erstens Abschnitts noch frei.

Auch wenn es vielleicht nicht die umsatzstärksten Tage werden: „Wir haben weiterhin durchgehend geöffnet“, betont Guder. Die Straße sei zwar ab dem 31. August gesperrt, mit den Behörden sei aber abgesprochen, das Anlieferer und Kunden fast während der gesamten Bauzeit noch zu der Fleischerei gelangen können. Lediglich an zwei Tagen werde das voraussichtlich nicht der Fall sein. Die Anfahrt sei während der Sanierung allerdings nur von nordöstlicher Richtung aus, also von Kreuz Meyer kommend, möglich, sagt Thorben Guder. Und ergänzt: „Wir freuen uns über jeden Kunden, der trotz Baustelle noch den Weg zu uns findet.“

Auch Christiane Graber-Kastendiek von der Gänseapotheke hat schon während des ersten Sanierungsabschnittes gemerkt, dass weniger Kunden in Seckenhausen Halt gemacht haben. Der Durchgangsverkehr habe gefehlt. „Die sind alle umgeleitet worden“, schildert sie. Die Sperrungen hätten darüber hinaus auch die Botendienste erschwert.

Während des Sanierungsabschnittes, der Ende August beginnt, hat ihre Gänseapotheke eingeschränkt geöffnet. „Es wird auch Tage geben, wo wir nicht erreichbar sein werden“, kündigt Christiane Graber-Kastendiek an. In der Apotheke und auch bei der Praxis von Dr. Kai Seebeck würden Flyer mit genaueren Informationen darüber ausliegen.

Ebenfalls direkt an der B 51 liegt WAS Werner Automobil-Service. Der Gebrauchtwagenhändler hat eigenen Aussagen zufolge während der Straßensanierung geöffnet und wird erreichbar sein, wenn auch über Umwege.

Und wie sieht es bei der Feuerwehr aus? Ortsbrandmeister Henning Bolte versichert, dass die Feuerwehr während der Sperrung ausrücken kann. Wie genau das dann abläuft, müsse aber vor Beginn der Arbeiten noch mit den Behörden geklärt werden.

Von Katharina Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden

Gericht: Linie 8 von Bremen nach Weyhe darf ausgebaut werden
Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung

Lastwagen kommt von der Straße ab – Polizei sperrt B 51 für die Bergung
Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“

Marktmeister wagt Prognose: „Der Brokser Heiratsmarkt findet statt. Punkt.“
Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Kommentare