Update: Mit zwei Wochen Verzögerung

Ärger mit der B322-Sanierung beendet: Fahrbahn wieder freigegeben

+
In Klein Mackenstedt ist gut zu sehen, dass auf der einen Fahrspur bereits die Binderschicht ist (Foto entstand während der Sanierung).

Für reichlich Ärger bei Pendlern und Anwohnern hatte in den vergangenen Wochen die Fahrbahnsanierung der B 322 zwischen Groß Mackenstedt und Seckenhausen gesorgt. Seit Donnerstagnachmittag, 13. Juni ist die Fahrbahn wieder freigegeben.

Update, 14. Juni: Fahrbahn der B322 wieder frei

Autofahrer dürfen sich freuen: Die B322-Sanierung zwischen Stuhr-Groß Mackenstedt und Seckenhausen ist abgeschlossen worden. Am Donnerstagnachmittag, 13. Juni ist die Fahrbahn wieder für den Verkehr freigegeben worden - zwei Wochen später als geplant.

Update, 7. Juni: B322-Arbeiten bis 13. Juni

Seckenhausen / Groß Mackenstedt – Zu früh gefreut: Die Sanierung der B 322 (Delmenhorster Straße) dauert noch länger als geplant. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit. 

Grund für die Terminverschiebung sei ein technischer Ausfall von Arbeitsmaschinen, heißt es. Als neuen Fertigstellungstermin nennt der Fachdienst Donnerstag, 13. Juni

Für Fragen zur Bauausführung steht in Nienburg die NLStBV unter 05021/6060 zur Verfügung. Fragen zur Verkehrsführung beantwortet Jürgen Brinkmann von der Gemeinde Stuhr, Fachdienst Verkehr und Feuerwehr, unter 0421/5695103 oder per E-Mail: J.Brinkmann@Stuhr.de.

B322-Sanierung: Arbeiten ursprünglich bis 30. Mai geplant

Wolfgang Kitow, Anlieger des Mittelwegs in Groß Mackenstedt, ist sauer. Nicht genug, dass die Bundesstraße 322 als wichtige Verkehrsader für die Bewohner und die staugeplagten Autofahrer der A1 seit Wochen wegen der Fahrbahnsanierung gesperrt ist. 

Jetzt hat sich noch die Hoffnung auf das planmäßige Ende der Baustelle zum 30. Mai zerschlagen. „Die Baufirma hat mitgeteilt, dass die Arbeiten nicht termingerecht abgeschlossen werden können. Voraussichtlich werden die Arbeiten erst am 7. Juni abgeschlossen“, heißt es in einer Mail der Gemeinde Stuhr, die Kitow am Montag in seinem Postfach fand.

B322-Baustelle: Anwohner prangert Behörden an

Für weitere Fragen verweist die Kommune an die Geschäftsstelle Nienburg der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Und Kitow hat einige Fragen, unter anderem diese: „Wie eng wurde die Baustelle durch die Verwaltung begleitet? Wie kann es angehen, dass man erst jetzt bemerkt, dass der Termin nicht zu halten ist?“ 

Für Kitow steht fest: „Hätte die Behörde die Maßnahme eng betreut, dann hätte man die Verzögerung früher festgestellt.“ Das Handeln der verantwortlichen Personen nennt er inakzeptabel. „Wie lange sollen wir die daraus resultierenden Verzögerungen und Umweltbelastungen noch aushalten?“, fragt er.

Derzeit noch gesperrt: Die Zufahrt auf die B 322 am Hotel Kreuz Meyer Richtung Groß Mackenstedt.

Grund: Technische Probleme mit Radweg-Sanierung

Auf Anfrage der Kreiszeitung teilte die Straßenbaubehörde am Montag mit: Die Verzögerung hängt mit technischen Problemen bei der Sanierung des Radwegs zusammen. Laut Uwe Schmidt, Sachbereichsleiter Um- und Ausbau von Bundes- und Landesstraßen, sollte die vorhandene Bitumenschicht durchgängig weggefräst und als Aufbau für die neue Asphaltierung genommen werden. 

„Dazu war sie aber an manchen Stellen zu dünn“, erklärt Schmidt. Dies sei so nicht vorhersehbar gewesen, denn: „Wir haben an mehreren Stellen Proben entnommen. Da war die Schicht immer dick genug.“ Noch für Montag erwartete Schmidt eine neue Lösung für die weitere Vorgehensweise.

Lautstarker Protest gegen die B322-Baustelle

Erst in der vergangenen Woche hatte die Nienburger Geschäftsstelle ebenfalls auf Anfrage dieser Zeitung mitgeteilt, dass ein Ende der Baustelle in Sicht sei. Da ging sie noch von einem Abschluss bis zum Himmelfahrtstag aus. Geplant war, die Fahrbahnmarkierungen auf dem letzten Bauabschnitt am 27. und 28. Mai aufzubringen.

Derzeit sind von der Kreuzung B 51/Kreuz Meyer bis hin zur Heiligenroder Straße/Blockener Straße in Klein Mackenstedt sowohl die Fahrbahn als auch der Fahrradstreifen gesperrt. Das hat auch außerhalb Groß Mackenstedts bereits Nerven gekostet. 

„Wir haben da schon drunter gelitten“, gibt eine Mitarbeiterin des Hotels Kreuz Meyer zu. Es hätte einige Beschwerden von Gästen gegeben, die den Parkplatz der Gaststätte nur schwer erreichen konnten. Auch in den Sozialen Netzwerken entbrannte lautstarker Protest über die Baustelle.

Aufgrund der Baustelle können auch nicht alle Bushaltestellen angefahren werden.

Verkehrsbelastung durch die Baustelle nimmt ab

Wie geht es weiter auf der B 322? Auf der einen Fahrspur befindet sich bereits eine Binderschicht, die von Anliegern passiert werden kann. In dieser Woche soll die Deckschicht folgen. Dann sollen auch die Fahrradwege asphaltiert werden.

Generell hat die Verkehrsbelastung durch die Baustelle bereits abgenommen. Bis vor wenigen Wochen war die B 51 im Kreuzungsbereich noch einspurig und die B 322 im weiteren Verlauf zur B 6 gesperrt. Das hatte lange Staus zur Folge. Seitdem die B  51 wieder voll befahrbar ist, hat der Stau deutlich abgenommen. Das merken auch die Angestellten im Hotel Kreuz Meyer. „Es wird langsam besser“, heißt es dort.

Lesen Sie auch: Acht Straßenbau-Projekte im Landkreis Diepholz

Autofahrer missachten Durchfahrverbote

Nicht zuletzt hatte die Baustelle viele ungeduldige Autofahrer auf den Plan gerufen, die Schleichwege nutzten und sich über Durchfahrverbote hinwegsetzten. Dies hat auch Kitow am Sonntag festgestellt: „Die Leute fahren über den Parkplatz von Kreuz Meyer in die Baustelle hinein, wenn dort nichts los ist.“ Das Fahrverhalten an der Bundesstraße hätte die Arbeiten jedoch nicht beeinflusst, teilte die Behörde in Nienburg vergangene Woche mit.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Grippeimpfung: Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Grippeimpfung: Der beste Zeitpunkt ist jetzt

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Hallendach droht einzustürzen - Feuerwehr pumpt Regenwasser ab

Hallendach droht einzustürzen - Feuerwehr pumpt Regenwasser ab

Kommentare