Landfrauenprogramm bietet Vielfalt

Mit „Ausbilder Schmidt“ im Lachbus unterwegs

Harpstedt/Heiligenrode - Drei Tage Hamburg, Fahrradtour an der Lahn, ein Tag Wolfsburg mit „Winterzauber“ und Autostadtbesuch, ein Tag Ostfriesland mit Rundgang durch Greetsiel und prominenter Unterhaltung im „Lachbus“ durch den Comedian „Ausbilder Schmidt“ – solche und weitere attraktive Ausflüge bietet das druckfrisch vorliegende Programm 2018/19 des Landfrauenvereins Harpstedt-Heiligenrode.

Dazu gesellen sich unter anderem ein Reisebericht eines Abenteurers im Gasthaus Beneking in Beckeln (21. April) oder ein Referat von Gefängnispfarrer Matthias Brockes, der am 13. März nach der um 15 Uhr im Hotel „Zur Wasserburg“ beginnenden Jahreshauptversammlung Einblicke in seinen Arbeitsalltag in der JVA Sehnde gewährt. Schon am 1. März, 19.30 Uhr, spricht der Klimaschutzbeauftragte der Landwirtschaftskammer, Ansgar Lasar, im „Charisma“ in Harpstedt über Klimawandel und -schutz. 

In einem „Aus alt mach neu“-Workshop im Kirchseelter Dorfgemeinschaftshaus werden am 22. März ab 19 Uhr Schätze aus Haushalt und Alltag „aufgepeppt“. Die Bandbreite der Veranstaltungen ist groß und reicht bis hin zu einer Autorenlesung („Von Kühen und Krimis“) mit Thomas B. Morgenstern im Bauerncafé Nienaber in Hackfeld am 9. November, 19 Uhr.

„Der neue Vorstand hat sich viel Mühe gegeben, um für die Mitglieder interessante, lehrreiche oder kreative Themen zu finden. Die Mischung macht’s“, wirbt Vorstandsmitglied Regina Bührmann in eigener Sache. Mitglieder, die das Programmheft – warum auch immer – nicht mit der Post erhalten haben, sowie interessierte Nichtmitglieder können sich das Heft zuschicken lassen. Sie müssen sich nur bei einem Mitglied aus der Führungsriege des Vereins melden.

Verstärkung gesucht

Der Vorstand bemüht sich zudem um Verstärkung durch weitere unterstützende Hände. „Vielleicht sind Sie ja kreativ? Oder Sie surfen gern im Internet und hätten Spaß daran, unsere Homepage zu gestalten? Vielleicht ist das Fotografieren Ihre Leidenschaft, und es würde Ihnen Freude bereiten, unser Vereinsleben im Bild festzuhalten? Egal, wo genau Ihre Stärken liegen – bei uns findet sich ein Platz dafür. Wir sind dankbar für jedes Talent“, versichert Regina Bührmann.

Ebenso sei der Vorstand immer interessiert an Frauen, die den Landfrauenverein näher kennenlernen und an einzelnen Veranstaltungen teilnehmen möchten – womöglich ja sogar, um danach beizutreten.

WhatsApp-Gruppe eingerichtet

Die Landfrauen gehen mit der Zeit und nutzen die modernen Netzwerke: So haben sie eine WhatsApp-Gruppe (Broadcast-Gruppe) eingerichtet, die über geplante Veranstaltungen, Ausflüge und Reisen informiert. Näheres dazu ist auf Seite 27 des neuen Programms nachzulesen. Die Hefte liegen übrigens an verschiedenen Stellen im Einzugsgebiet des Landfrauenvereins aus. Die Ansprechpartnerinnen aus dem Vorstand sind auch mit Namen und Telefonnummern auf der Homepage zu finden.

boh

www.landfrauen-harpstedt-heiligenrode.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare