Autofahrer fährt zunächst davon

Auffahrunfall in Stuhr: 15-Jähriger wird schwer verletzt

Auffahrunfall in Stuhr
+
Bei einem Auffahrunfall in Stuhr sind zwei Personen verletzt worden.

Bei einem Unfall in Stuhr sind am Mittwoch zwei Personen verletzt worden. Ein beteiligter Autofahrer entfernte sich zunächst vom Unfallort, bevor er sich bei der Polizei meldete.

Stuhr - Ein 63 Jahre alter Hyundai-Fahrer aus Bremen war gegen 7.50 Uhr auf der Moordeicher Landstraße unterwegs, als er aufgrund stockenden Verkehrs abbremsen musste, teilt die Polizei mit.

Der 15 Jahre alte Fahrer eines Leichtkraftrads aus Stuhr war mit einem 16 Jahre alten Beifahrer aus Kirchseelte hinter dem Hyundai unterwegs. Er bemerkte das Abbremsen nicht rechtzeitig genug und fuhr auf.

Autofahrer aus Bremen unter Zeitdruck - Polizei ermittelt

Der 15-Jährige ist schwer, sein Beifahrer leicht verletzt worden. Noch vor Eintreffen der Polizei fuhr der Autofahrer wegen Zeitdrucks davon, bevor er sich eine Stunde später auf der Polizeiwache meldete.

Gegen den Fahrer aus Bremen ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung. Der Sachschaden wird auf etwa 1.300 Euro geschätzt.

jdw

Weitere Nachrichten aus Bremen und Niedersachsen:

Nach einem lebensgefährlichen Streit in der Bremer Neustadt ermittelt nun die Mordkommission.

Land unter in Delmenhorst: Heftiges Gewitter bringt Feuerwehren an ihre Grenzen.

Bei einer

Massenschlägerei in Bremen

gerieten etwa 100 Personen aneinander.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Kommentare