Brunnen aus Holzknüppeln ist der bislang größte Fund

Archäologen geben grünes Licht für Kindergarten-Neubau

+
Archäologin Harmony Courtois befindet sich in der Grube, in der sie und ihre Kollegen auf einen Brunnen (Vordergrund) gestoßen sind. Es sind aber keine Funde zu erwarten, die den Kita-Neubau in Neukrug verzögern könnten.

Neukrug - Von Andreas Hapke. Die archäologischen Untersuchungen auf der Fläche der künftigen Kita Neukrug werden den Baustart für die Einrichtung wohl nicht verzögern.

Zu dieser Einschätzung gelangt Bernhard Thiemann von der Firma aus Destedt bei Braunschweig. Wegen des früheren Fundes einer Steinaxt ungefähr 250 Meter südöstlich des Plangebiets hatte das Landesamt für Denkmalpflege die Gemeinde Stuhr angewiesen, den Boden vor Beginn der Erdarbeiten begutachten zu lassen. Es müsse mit weiteren prähistorischen Funden gerechnet werden, hieß es in der Stellungnahme der Behörde.

Farbe der Erde weist auf ehemalige Verwendung hin

Auf acht Streifen hat die Firma den Ackerhumus abgetragen, bis sie auf den gewachsenen Boden gestoßen ist. Die Schnitte sind jeweils vier Meter breit sowie 20 bis 30 Meter lang. Bei Verfärbungen des Erdreichs haben Thiemann und seine beiden Kollegen Harmony Courtois und Daniel Hamann genauer hingeschaut.

Einer von insgesamt acht Streifen, auf denen die Archäologen den Boden begutachtet haben.

An einer dieser Stellen weisen die unterschiedlichen Farbtöne zum Beispiel darauf hin, dass dort einmal ein Pfosten eingelassen war. Der sich deutlich abzeichnende dunkle Bereich kennzeichnet die Verfüllstelle. Der Pfosten selbst ist nicht mehr vorhanden. „Vielleicht diente er mal dazu, eine Ziege oder ein Pferd anzubinden. Den angrenzenden Bauernhof gibt es schließlich schon seit dem 17. Jahrhundert“, sagt Thiemann, der aber nur mutmaßen kann. „Es gibt immer wieder Befunde, die nicht zu erklären sind.“ Gleichwohl haben die Experten diese Entdeckung zum Anlass genommen, diesen Streifen zu verbreitern und gründlicher zu untersuchen.

Spektakulärster Fund: ein Brunnen aus dem Mittelalter

In den meisten Fällen handelt es sich bei den Verfärbungen laut Thiemann um „klassische Schwemmschlieren“ in hellem Sandmaterial, entstanden durch Wassereintrag. „Die Leute haben Gruben ausgehoben, bis sie auf wasserführende Schichten gestoßen sind“, erklärt Thiemann.

Den bislang spektakulärsten Fund bildet ein Brunnen aus Holzknüppeln, der vor dem Mittelalter entstanden sein muss. Grund: „Er befindet sich unterhalb des Eschbodens, einer mittelalterlichen Form der Bodenverbesserung“, sagt Thiemann.

Die Hölzer seien zwar gut erhalten, aber für eine Jahresringzählung reiche es nicht. Also müsse eine Kohlenstoffdatierung für Klarheit sorgen, die sogenannte C-14-Methode. Sie misst den Anteil des zerfallenden Kohlenstoff-Isotops C14 am gesamten Kohlenstoffgehalt und erlaubt so eine Altersbestimmung an Gegenständen aus organischem Material.

Nach Ostern sollen bald die Bagger anrollen

Die Firma wird den Brunnen wohl komplett ausgraben und ihn dem Landesamt für Denkmalpflege übergeben. Ihn zu konservieren, mache jedoch wenig Sinn, sagt Thiemann.

Sämtliche Befunde werden fotografiert, bezeichnet und beschrieben. Nach einer Pause in der kommenden Woche ist Harmony Courtois noch die Woche nach Ostern an der Neukruger Straße beschäftigt. Dann sollte es nicht mehr lange dauern, bis dort die Bagger anrollen.

• Für den Bebauungsplan „Kita Neukrug“ haben die Politiker des Ausschusses für Gemeindeentwicklung und Umwelt am Donnerstag den Satzungsbeschluss gefasst. Außerdem haben sie ihr Okay zu den anstehenden Kompensationsmaßnahmen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Meistgelesene Artikel

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Syker Entenrennen endet mit denkbar knappem Zieleinlauf

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Aus der Disco direkt gegen eine Laterne und in eine Schlägerei

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Doppeltes Grün an der Ampel? Autos kollidieren auf der B214

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Chöre überzeugen bei Shanty- und Currywurstfestival

Kommentare