Polizei und Rettungskräfte im Einsatz

Amok-Alarm-Übung in Bürogebäude

1 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
2 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
3 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
4 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
5 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
6 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
7 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.
8 von 19
Zahlreiche Einsatzkräfte probten am Dienstag den Ernstfall in Stuhr-Seckenhausen. Die Beteiligten mussten sich mit einem „Amokläufer“ auseinandersetzen.

Seckenhausen - Bei einer Amok-Alarm-Übung am späten Dienstagnachmittag waren zahlreiche Einsatzkräfte in Seckenhausen im Einsatz. Das Szenario sah vor, dass es in einem Bürokomplex einen Amoklauf gab. Anschließend ging es für die Beteiligten geschlossen zum Fußballgucken nach Brinkum.

Während der Übung wurde der Täter durch die eintreffenden Polizeikräfte neutralisiert. Da es rund 35 Verletzte gab, wurde der Rettungsdienst mit einer Vielzahl an Einsatzkräften alarmiert. Insgesamt 14 Rettungswagen, mehrere Notärzte, die Organisationsleiter und leitende Notärzte des DRK wurden alarmiert. 

Nach einer Sichtung der Verletzten, wurde dann entschieden welche Person wie weiter behandelt wird. Besonders kniffelig war, dass der Täter der Ausbilder der Polizei war. Somit hatte er gegenüber seinen Kollegen einen erheblichen Vorteil. Nach gut zweieinhalb Stunden war die ganze Übung abgearbeitet. 

Geschlossen ging es zum Feuerwehrhaus in Brinkum - rechtzeitig zum Anpfiff der Partie Deutschland gegen Nordirland.

Einzelkritik: Ein bissiger Bauer und ein fitter Fritz 

Gute Bilanz für die gesamte Mannschaft! Der Kapitän ist zurück, Wiedwald spielt so stark wie selten zuvor und Delaney trifft jetzt auch noch den …
Einzelkritik: Ein bissiger Bauer und ein fitter Fritz 

Delaney: Erst Traumtor, dann Krankenhaus

Werder Bremen gewinnt verdient mit 2:0 gegen den 1. FSV Mainz 05 durch Tore von Serge Gnabry und Thomas Delaney, der in der zweiten Hälfte verletzt …
Delaney: Erst Traumtor, dann Krankenhaus

32. Bremer Samba-Karneval mit über 60 Gruppen

Zur 32. Auflage des Bremer Samba-Karneval strömten am Sonnabend mehrere zehntausend Besucher an die Strecke rund um Roland, Marktplatz, Bürgerschaft …
32. Bremer Samba-Karneval mit über 60 Gruppen

Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - Gala in Syke

Die Gewinner der Sportlerwahl im Landkreis Diepholz wurden am Freitagabend in Syke geehrt. Im Saal der Kreissparkasse nahmen die Gewinner und …
Sportlerwahl im Landkreis Diepholz - Gala in Syke

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger wird fast umgefahren und danach verprügelt

17-Jähriger wird fast umgefahren und danach verprügelt

Genossen wählen Groeneveld zum Vorsitzenden

Genossen wählen Groeneveld zum Vorsitzenden

Ex-Hochsprungstar Roman Fricke - Ausbilder aus Leidenschaft

Ex-Hochsprungstar Roman Fricke - Ausbilder aus Leidenschaft

Viehtransporter in Bruchhausen-Vilsen verunglückt - Straße gesperrt

Viehtransporter in Bruchhausen-Vilsen verunglückt - Straße gesperrt