Änderungen in Freiwilligenagentur

Neue Gesichter bei „Mach mit!“

+
Horst Pittelkow 

Stuhr - Die Freiwilligenagentur „Mach mit!“ startet mit neuer Bestzung ins Jahr 2017. Anke Kirchmann und Horst Pittelkow unterstützen Gabriele Parke ab sofort.

Annemarie Aumüller, Gabi Moldenhauer und Bernhard Schlottke hatten sich Ende vergangenen Jahres verabschieden. „Sie konnten ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Freiwilligenagentur aus privaten und beruflichen Gründen nicht weiterführen“, berichtet Gabriele Parke. „Mit viel Glück haben wir jedoch bereits im alten Jahr zwei engagierte Mitarbeiter für die Arbeit in der Freiwilligenagentur gewinnen können.“

Anke Kirchmann

Anke Kirchmann, bisher tätig in einem großen Energiekonzern, suchte nach ihrem Ausscheiden aus dem Beruf eine neue Herausforderung und kam so zur Freiwilligenagentur. Horst Pittelkow, der für einen großen, weltweit agierenden Lebensmittelkonzern tätig war, wollte seine neu gewonnene Freizeit nicht nur seinen Hobbys widmen, sondern suchte ebenfalls eine neue Aufgabe.

Ein Presseartikel aus dem Sommer gab für beide den Ausschlag, sich als ehrenamtliche Mitarbeiter bei der Freiwilligenagentur zu melden.

Mit neuen Impulsen will die Agentur jetzt ins neue Jahr starten. „Eine unserer wichtigsten Aufgaben wird es unter anderem sein, die Freiwilligenagentur mit ihren Aufgaben der Öffentlichkeit näherzubringen“, sagt Parke. Regelmäßige Sprechstunden und monatlich wechselnde Aktionen in öffentlichen Märkten, Informationen in der Presse, auf Handzetteln und in öffentlichen Räumen sollten helfen, den nach wie vor hohen Bedarf an freiwilligen Helfern in den unterschiedlichsten Bereichen zu decken.

Ab sofort bietet das Team dienstags von 15 bis 17 Uhr und mitttwochs von 14.30 bis 16.30 Uhr Sprechstunden im Mehrgenerationenhaus (MGH) an der Bremer Straße 9 an. Termine können auch individuell vereinbart werden.

Für dieses Jahr planen Gabriele Parke und ihre beiden Mitstreiter im Herbst ein großes Ereignis. Zum dritten Mal soll das . Forum für das Ehrenamt im Stuhrer Rathaus über die Bühne gehen. 

ps/sb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Meistgelesene Artikel

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Milchtankstellen und mehr: Direktverkauf im Kreis Diepholz

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Prozess nach mutmaßlicher Vergewaltigung: Nebenklägerin sagt aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Mitarbeiterin der Flüchtlingsunterkunft sagt in Prozess aus

Kommentare